Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wochenausblick: "Da ist noch mehr drin"

DAF

"Die Geschwindigkeit der Erholung hat auch mich überrascht", sagt Fidel Helmer von der Bank Hauck & Aufhäuser, "aber angesichts der extrem niedrigen Zinsen ist das auch nicht verwunderlich." Er sieht für den DAX weiterhin Potential, gerade auch an den traditionell schwächeren Umsatztagen zum Jahresende. Für 2015 zweifelt Helmer, trotz gelegentlicher Korrekturen, nicht daran, dass im Aktienmarkt "noch mehr drin ist". Seine wichtigsten Argumente: "Der niedrige Ölpreis und der schwache Euro sollen die Konjunktur stärken, und das wird positiv am Aktienmarkt aufgenommen." Sein Rat an Anleger: "Warten Sie nicht zu lange, ob Korrekturen kommen, dann könnte der DAX schon deutlich höher stehen."

Hinweis: Die Inhalte des Deutsches Anleger Fernsehen (DAF) dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder.

Kurs zu Ölpreis Rohstoff

  • 56,31 USD
  • -2,62%
21.04.2015, 23:15, Deutsche Bank Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Eurokurs 0,93 EUR+0,12%
DAX 11.939,58 Pkt.+0,40%

Derivate-Wissen

Sie möchten in "Ölpreis" investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten