Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

'WSJ': Bayer will sich von Kunststoffsparte trennen

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der deutsche Pharma- und Chemiekonzern Bayer erwägt laut einem Zeitungsbericht die Abspaltung seiner Kunststoffsparte. Bereits am Donnerstag könnten entsprechende Pläne publik gemacht werden, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwochabend (Ortszeit) unter Berufung auf eingeweihte Kreise. Das Unternehmen habe noch nicht entschieden, in welcher Form der Geschäftszweig "MaterialScience" veräußert werden könnte. Die Sparte soll von Analysten mit etwa 10 Milliarden Dollar (7,8 Mrd Euro) bewertet werden. Das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen gilt als konjunkturanfällig. Über einen Verkauf wird seit Jahren spekuliert./hbr/DP/stk

Kurs zu Bayer Aktie

  • 109,15 EUR
  • -1,08%
02.10.2014, 16:28, Xetra

Zugehörige Derivate auf Bayer (17.114)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Bayer" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Bayer

Bayer auf übergewichten gestuft
kaufen
26
halten
15
verkaufen
1
zum Analyzer