Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Zulassungsdesaster trifft Novo Nordisk

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 12.2.2013

m. Hamburg - Die amerikanische Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) hat überraschend die Zulassung der beiden neuen Insulinpräparate "Tresiba" und "Ryzodec" von Novo Nordisk abgelehnt. Zuerst müssten noch Nebenwirkungen auf Herz und Kreislauf untersucht werden. Die Novo-Nordisk-Aktie stürzte daraufhin um 13,2 % auf 928,50 dkr. Eine Börsenbewertung von umgerechnet 10 Mrd. Euro wurde ausgelöscht. Das Unternehmen wird nur noch mit 56,5 Mrd. Euro bewertet.

Novo Nordisk hatte im September 2011 Zulassungsanträge für ihr neues Langzeit-Insulin "Tresiba" und das Kombinationspräparat "Ryzodec" gestellt. "Tresiba" ist in Europa unter dem Namen Degludec bekannt und ist ein Wettbewerber zu Sanofis Blockbusterpräparat "Lantus". Die Aussichten auf einen bevorstehenden Markterfolg auch in den USA war einer der wesentlichen Kurstreiber der Novo-Nordisk-Aktie.

Im Dezember 2012 hatte die ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu EURO STOXX 50 Index

  • 3.195,08 Pkt.
  • -0,95%
01.10.2014, 17:50, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 16.804,71 Pkt.-1,39%

Zugehörige Derivate auf EURO STOXX 50 (52.800)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "EURO STOXX 50" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten