1 großer Erfolg für die BioNTech-Aktie, aber 2 Fragen bleiben offen

Fool.de
1 großer Erfolg für die BioNTech-Aktie, aber 2 Fragen bleiben offen
Corona-Aktien gegen COVID-19 lockdown

BioNTech-Aktien steigen parallel zum großen Erfolg des Unternehmens immer weiter. Allein in den vergangenen zwölf Monaten waren es mehr als 427 % (20.11.2020). Dem Mainzer Biotech ist es als erstes Unternehmen gelungen, einen COVID-19-Impfstoff zu entwickeln.

Nach bisherigen Erkenntnissen konnte eine Wirksamkeit von über 95 % erreicht werden, die auch bei älteren, besonders gefährdeten Menschen erhalten bleibt. Bei einer Massenstudie mit bisher über 41.000 Teilnehmern traten zudem nur leichte Nebenwirkungen auf. BioNTech hat seinen Kandidaten BNT162b2 an Menschen im Alter zwischen zwölf und 85 Jahren und vielen verschiedenen ethischen Gruppen erfolgreich getestet.

BioNTech beantragt die Notfallzulassung

Aufgrund der mittlerweile vorliegenden Daten beantragt BioNTech zusammen mit Pfizer nun in den USA eine Zulassung für den Notfalleinsatz. Bei einer Genehmigung könnten bereits Mitte bis Ende Dezember 2020 besonders gefährdete Berufs- und Altersgruppen in den USA geimpft werden.

In vielen anderen Regionen der Welt wie Australien, Kanada, Japan, der EU und Großbritannien laufen derweil rollierende Zulassungsverfahren. Dabei werden alle neuen Test-Ergebnisse laufend gesammelt und ausgewertet. Hier könnte es also ebenfalls bald zu einer Zulassung kommen.

BioNTech/Pfizer wollen noch in diesem Jahr 50 Mio. und im nächsten Jahr bis zu 1,3 Mrd. Impfdosen produzieren. BioNTechs Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Ugur Sahin rechnet deshalb bis Ende des nächsten Jahres 2021 mit einer Rückkehr zu einem Leben ohne die derzeitigen Einschränkungen.

„Unsere Arbeit zur Bereitstellung eines sicheren und wirksamen Impfstoffs war noch nie so dringlich wie heute, da die Zahl der Fälle von COVID-19 weltweit alarmierend ansteigt. Die Einreichung in den USA ist ein entscheidender Meilenstein auf unserem Weg, der Welt einen Impfstoff gegen COVID-19 zur Verfügung zu stellen, und wir haben nun ein vollständigeres Bild sowohl von der Wirksamkeit als auch vom Sicherheitsprofil unseres Impfstoffs, was uns Vertrauen in sein Potenzial gibt“, so Pfizers CEO Dr. Albert Bourla.

Dennoch bleiben weiterhin zwei Fragen offen.

1. Können alle Regionen beliefert werden?

Schon jetzt wird vielerorts die Verteilung des Impfstoffes vorbereitet, die aufgrund seiner Besonderheiten nicht ganz einfach ist. So muss BNT162b2 bei -70 Grad gelagert werden, um seine Wirksamkeit nicht zu verlieren.

Die Logistiktochter der Deutschen Post DHL geht deshalb davon aus, dass er für fast zwei Drittel der Menschheit außer Reichweite bleiben könnte. Modernas und Curevacs Impfstoffe werden in dieser Hinsicht besser für einen weltweiten Einsatz geeignet sein.

Pfizer zeigt sich in Bezug auf die Lagerung dagegen optimistisch, weil es für diese Fälle über eine weltweite Infrastruktur verfügt und BNT162b2 in entsprechenden Lagerhäusern bis zu sechs Monate aufbewahrt werden kann.

Darüber hinaus stellt sich die folgende Frage:

2. Wie lange schützt eine Impfung vor COVID-19?

Bisher wissen wir nur, dass BioNTechs Impfstoff kurze Zeit nach der Impfung eine hohe Wirksamkeit aufweist. Wie lange sie jedoch Bestand hat, ist noch nicht geklärt. Dies werden erst die kommenden Monate und Jahre zeigen. In dieser Zeit werden die Studienteilnehmer weiterhin regelmäßig auf Antikörper untersucht. Von Grippeimpfstoffen ist bisher bekannt, dass sie sechs bis zwölf Monate wirken.

Auf beide Fragen gibt es also eine Antwort. Zudem ist in den kommenden Wochen und Monaten mit der Marktreife von vielen weiteren Impfstoffen zu rechnen, die sehr wahrscheinlich bestehende Lücken schließen werden. BioNTechs Impfstoff bleibt deshalb bisher weiterhin ein Erfolg.

The post 1 großer Erfolg für die BioNTech-Aktie, aber 2 Fragen bleiben offen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Wasserstoff, Solar, Elektroautos - unsere Top-Investmentideen

Starkes Wachstum kann Aktien zu fantastischen Investments machen. Deswegen ist es so wichtig, dass ein Unternehmen von strukturellem Wachstum profitiert. Genau das ist aktuell bei Erneuerbaren der Fall.

Hier gibt es riesige Zukunftschancen. Wir haben uns deshalb nach unseren besten Investmentideen umgeschaut. Tesla kennt jeder, aber diese drei Aktien dürften überraschen.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ hier anfordern.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu BIONTECH SE Aktie

  • 109,99 USD
  • +4,79%
27.11.2020, 19:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu BIONTECH SE

BIONTECH SE auf kaufen gestuft
kaufen
4
halten
1
verkaufen
0
20% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 91,86 €.
alle Analysen zu BIONTECH SE
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf BIONTECH SE (1.302)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten