Bayer hält die Dividende stabil

mydividends · Uhr

Die Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017) will eine Dividende von 2,00 Euro ausschütten, wie der DAX-Konzern am Dienstag mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr bleibt die Dividende damit unverändert. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 52,74 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 3,79 Prozent.

Die Hauptversammlung findet am 29. April 2022 statt. Die Dividendenpolitik von Bayer sieht vor, 30 bis 40 Prozent des bereinigten Ergebnisses je Aktie auszuschütten.

Der Konzernumsatz stieg im Jahr 2021 währungs- und portfoliobereinigt um 8,9 Prozent auf 44,08 Mrd. Euro, wie am Dienstag weiter berichtet wurde. Das um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA war um 2,5 Prozent rückläufig und lag bei 11,179 Mrd. Euro. Die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen betrug 25,4 Prozent.

Das Konzernergebnis belief sich auf 1,0 Mrd. Euro (Vorjahr: -10,5 Mrd. Euro). Das bereinigte Konzernergebnis je Aktie aus fortzuführendem Geschäft erhöhte sich um 1,9 Prozent auf 6,51 Euro.

Bereinigt um Währungseffekte erwartet Bayer für das Jahr 2022 einen Umsatz von etwa 46 Mrd. Euro. Dies entspricht einer Steigerung um etwa 5 Prozent. Die um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA-Marge erwartet der Konzern währungsbereinigt bei etwa 26 Prozent. Für das bereinigte Ergebnis je Aktie plant Bayer einen Wert von etwa 7,00 Euro (währungsbereinigt).

Redaktion Mydividends.de

Meistgelesene Artikel