Werbung

Brent Crude Öl: 124 USD zu hohe Hürde

Financial Service Group · Uhr

Die Erdölpreise halten sich weiter auf hohem Niveau und haben seit Jahresbeginn um rund 55 Prozent zugelegt. Hauptgründe sind der Krieg Russlands gegen die Ukraine sowie scharfe Sanktionen des Westens gegen Russland. Das Angebot an Rohöl ist daher knapper, die Nachfrage aber weiter robust. Die angespannte Corona-Lage in China dagegen und damit verbundene Einschränkungen sorgt für eine schwächere Nachfrage in der Volksrepublik. Einen außerordentlichen Dämpfer bekam die Preisentwicklung am Dienstag mit einem Rückfall auf rund 120,00 US-Dollar. Damit deckt der Bereich um 124,00 Dollar einen außerordentlichen Widerstand auf, der durchaus das Potenzial zu einer kleineren Konsolidierung besetzt.

Preise weiter hoch

Sollte sich die Abgabebereitschaft beim Rohöl der Nordseesorte Brent Crude durch einen Bruch der gestrigen Tagestiefs bei 118,96 US-Dollar fortsetzen, käme durchaus ein erneuter Rücklauf zurück auf das einstige Ausbruchsniveau um 114,79 US-Dollar ins Spiel und könnte kurzzeitig auf der Short-Seite nachgehandelt werden. Anlass hierfür bietet der kurzfristig entscheidende Widerstand um 124,00 US-Dollar. Ein Ausbruch darüber würde dagegen Begehrlichkeiten bullischer Marktnehmer mit Kurspotenzial an 128,37 US-Dollar wecken.

Brent Crude Öl-Future (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 123,56 // 125,14 // 128,37 // 129,10 US-Dollar
Unterstützungen: 118,98 // 117,50 // 114,79 // 113,10 US-Dollar

Fazit

Sollten die gestrigen Tiefstände bei 118,96 US-Dollar bärisch gekreuzt werden, würden sich Hinweise auf eine kurzfristige Konsolidierung zurück auf die Horizontalunterstützung um 114,79 US-Dollar und darunter sogar den 50-Tage-Durchschnitt verdichten. Hierfür käme dann ein kurzfristiges Short-Investment beispielsweise über das Open End Turbo Short Zertifikat WKN DW01H2 infrage, die mögliche Renditechance beliefe sich selbst auf dieser kurzen Wegstrecke auf satte 90 Prozent. Ziel des Scheins läge dann bei 11,85 Euro, eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 121,50 US-Dollar vorläufig allerdings nicht unterschreiten. Im Zertifikat würde sich ein entsprechender Stopp-Kurs von 5,53 Euro ergeben. An diese Handelsidee sollten sich im laufenden Aufwärtstrend allerdings nur sehr erfahrene Händler trauen.

Strategie für fallende Kurse
WKN: DW01H2 Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 6,13 – 6,14 Euro Emittent: DZ Bank
Basispreis: 126,995 US-Dollar Basiswert: Brent Crude Öl-Future
KO-Schwelle: 126,995 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 120,87 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 11,85 Euro
Hebel: 18,9 Kurschance: + 90 Prozent
Quelle: DZ Bank

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werbung