EUR/USD: Im Konsolidierungsmodus

Financial Service Group · Uhr

Nachdem um 0,9535 US-Dollar Ende September das vorläufige Verlaufstief erreicht worden ist, schlug das Paar eine volatile Aufwärtsphase ein, diese beschleunigte sich in den letzten Tagen merklich und brachte Kursgewinne an 1,0481 US-Dollar hervor. Zeitgleich wurden der markante Widerstand verlaufend um 1,0364 US-Dollar sowie der EMA 200 getestet. Dort ist der Wert zur Unterseite planmäßig abgeprallt und hat ein erstes Ziel um 1,0197 US-Dollar auf der Unterseite abgearbeitet, weitere Ziele sind aber nahe der Paritätsgrenze noch offen. Wer in der letzten Woche einen Short-Einstieg gewagt hat, sollte seine Stopps jetzt nachziehen.

1-2-3-Konsolidierung gestartet

Unter der Annahme einer klassischen Korrekturphase innerhalb von drei Wellen sind weitere Abschläge bei EUR/USD noch einzuplanen, unterhalb von 1,0197 US-Dollar dürfte der Bereich um 1,0093 US-Dollar in den unmittelbaren Fokus der Händler rücken. Dort wird sich schließlich der weitere Werdegang erst noch entscheiden müssen, aus technischer Sicht liegt nämlich noch kein tragfähiger Boden seit den Jahrestiefs vor. Sollte ein unerwarteter Kursanstieg mindestens über 1,0595 US-Dollar einsetzen, könnten weitere Ziele um 1,0805 US-Dollar ausgerufen werden.

EUR/USD (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1,0279 // 1,0364 // 1,0384 // 1,0481 US-Dollar
Unterstützungen: 1,0197 // 1,0163 // 1,0093 // 1,0032 US-Dollar

Fazit

Das Paar EUR/USD befindet sich inmitten der favorisierten Konsolidierungsphase mit Zielen bei 1,0093 US-Dollar, weshalb noch ein kurzzeitiges Short-Engagement durchaus infrage käme. Um hiervon möglichst stark zu profitieren, könnten Investoren beispielshalber auf das Open End Turbo Short Zertifikat WKN VV9T03 zurückgreifen. Die mögliche Renditechance vom gegenwärtigen Niveau aus beträgt noch 75 Prozent, Ziel des Scheins liegt rechnerisch bei 3,33 Euro. Eine Verlustbegrenzung sollte aber den Bereich von 1,0364 US-Dollar nicht unterschreiten, da schon sehr bald mit kleineren Kursgewinnen gerechnet werden muss. Hieraus würde sich im Schein demnach ein Ausstiegskurs von 0,68 Euro ergeben. Bestehende Positionen sind gegebenenfalls enger abzusichern.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VV9T03 Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,89 – 1,90 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 1,0437 US-Dollar Basiswert: EUR/USD
KO-Schwelle: 1,0437 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 1,0238 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 3,33 Euro
Hebel: 52,6 Kurschance: + 75 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel