Kann die 1,05er Unterstützung verteidigt werden?

EUR/USD Wochenausblick: Käufer bleiben am Ball

onvista · Uhr
Quelle: CeltStudio/Shutterstock.com

Rückblick:

Nach einer eher uninspirierten ersten Wochenhälfte setzte das Währungspaar in der zweiten Wochenhälfte den jüngsten Aufwärtstrend weiter fort und überwand die 1,05er Marke. Auch die starken US-Arbeitsmarktdaten am vergangenen Freitag konnten die Bullen nur kurzzeitig beeindrucken - EUR/USD ging in der Nähe der Wochenhochs aus dem Handel am Freitag.

Ausblick:

Das Highlight der bevorstehenden Handelswoche kommt diesmal erst ganz am Ende: Am Freitagnachmittag stehen mit den US-Produzentenpreisen wichtige Inflationsdaten auf dem Kalender. Alle anderen im Wochenverlauf anstehenden Datenpunkte gehören eher in die Kategorie zweite Reihe. So dürfte es im Vorfeld der Zinsentscheidungen in der kommenden Handelswoche zumindest bis zum Freitag eine eher zähe Handelswoche werden.

Charttechnischer Ausblick:

Im Bereich 1,0490/99 USD hat sich eine wichtige Horizontalunterstützung ausgebildet. So lange diese Zone nicht wieder per Stundenschluss unterboten wird, ist im Sinne einer Trendfortsetzung tendenziell weiter die Longseite zu präferieren. Erst unterhalb von 1,05 USD hellt sich das Chartbild wieder entscheidend zu Gunsten der Bären auf.

Quelle: Tradingview

Wichtige Events für EUR/USD im Wochenverlauf:

Montag: 15:45 ISM Services PMI USA

Dienstag: 04:30 Zinsentscheid Australien

Mittwoch: 16:00 Zinsentscheid Kanada

Donnerstag: 13:00 Rede Lagarde

Freitag: 14:30 Uhr US Produzentenpreise

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel