Unbekannte öffnen Waggons mit ukrainischem Raps an Polens Ostgrenze

dpa-AFX · Uhr

DOROHUSK/WARSCHAU (dpa-AFX) - Vor dem Hintergrund von Bauernprotesten in Polen haben unbekannte Täter an einem Grenzbahnhof zur Ukraine drei Waggons mit ukrainischem Raps geöffnet. Am Morgen sei der polnischen Polizei gemeldet worden, dass auf der Höhe der Ortschaft Okopy-Kolonia Raps aus einem Güterzug abgelassen worden sei, sagte eine Sprecherin der Behörde im Grenzort Chelm am Freitag der Nachrichtenagentur PAP. Nach den Tätern werde gesucht.

"Diese Ladung sollte per Transit über Polen nach Hamburg gehen", teilte das ukrainische Infrastrukturministerium in Kiew mit. Dazu wurden Fotos von den Waggons und dem auf Gleise verschütteten Raps veröffentlicht. Der ukrainische Infrastrukturminister Olexander Kubrakow appellierte an die polnischen Behörden, die Täter schnell zu bestrafen.

Es ist bereits der zweite bekannt gewordene Vorfall dieser Art. Bereits am Dienstag hatten Landwirte am Grenzübergang Medyka Getreide aus ukrainischen Güterwaggons abgelassen. Zudem blockieren polnische Bauern seit Tagen Lastkraftwagen aus der Ukraine an der EU-Außengrenze. Sie wollen verhindern, dass billigeres ukrainisches Getreide auf den polnischen Markt gelangt. Proteste gegen ukrainische Agrarimporte gibt es auch in anderen EU-Staaten wie Frankreich, Spanien und der Slowakei. Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine vor zwei Jahren hatte Brüssel alle Importzölle und -quoten für landwirtschaftliche Produkte ausgesetzt, um dem Land wirtschaftlich zu helfen./ast/DP/jha

Meistgelesene Artikel