Pressestimme: 'Rhein-Neckar-Zeitung' zu Atomwaffen

dpa-AFX · Uhr

HEIDELBERG (dpa-AFX) - "Rhein-Neckar-Zeitung" zu Atomwaffen:

"Zu den klassischen Atommächten USA und Russland kamen nach dem Zweiten Weltkrieg sieben weitere Staaten offiziell hinzu. Nordkorea und Iran sind auf dem Weg dahin. Das macht Weltpolitik immer unberechenbarer. Betrachtet man jedoch gerade den Krieg in der Ukraine, zeigt sich: Immer mehr und immer bessere Waffen werden früher oder später auch eingesetzt, sie zerstören die Lebensgrundlagen von Millionen von Menschen. Eine Welt, die sich auf Klimaabkommen einigt, sollte doch in der Lage sein, die gefährlichste Waffe, die sie besitzt zu reglementieren. Oder glauben die Regierenden in Washington, Peking und Moskau allen Ernstes daran, einander zu besiegen?"/yyzz/DP/ngu

onvista Premium-Artikel