3 Aktien, die ich ewig halten werde!

Fool.de
3 Aktien, die ich ewig halten werde!

Beim erfolgreichen Investieren kommt es häufig darauf an, Aktien über lange Zeiträume zu halten. Wir Fools definieren unsere favorisierte Haltedauer dabei als ewig. Wobei das natürlich gewisse Probleme nach sich ziehen kann: Die Ewigkeit ist schließlich ein langer Zeitraum, in dem sich viel verändern kann.

Entsprechend gut beraten ist man als Investor, sofern man bei der Aktienauswahl sehr sorgfältig vorgeht. Gerade in der Tech-Welt kann die Ewigkeit manchmal schwierig sein. Zumal wir alle bloß begrenzt wissen, wo wir in 10, 20 oder 30 Jahren stehen werden. Beziehungsweise welche Trends bis dahin schon wieder überholt sind.

Hier sind jedenfalls drei weitgehend tech-lose Aktien, die ich plane bis in alle Ewigkeit zu halten. Im Folgenden erfährst du auch, warum.

Novo Nordisk: Diabetes als ewiges Problem!

Eine erste Aktie, die ich für immer halten möchte, ist zunächst die von Novo Nordisk. Warum, fragst du dich? Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Die Volkskrankheit Diabetes wird in meinen Augen zunächst bis in alle Ewigkeit ein Problem sein. Zumindest solange es kein ein Heilmittel für die Krankheit im Allgemeinen gibt. Wobei ich auch hier das dänische Unternehmen in einer führenden Position sehe.

Weshalb? Eine tolle weiterführende Frage! Nun, Novo Nordisk ist spezialisiert auf die Volkskrankheit Diabetes und gilt hier seit über neun Jahrzehnten als führender Akteur. Mit der Reihe der Semaglutide beziehungsweise dem ersten Präparat Rybelsus hat das Unternehmen außerdem gezeigt, dass man neue, innovative Wege beschreiten kann. Das wiederum unterstreicht die Innovationskraft und den Fokus des Unternehmens. Das könnte eine tolle Perspektive für die Zukunft schaffen.

Ein prägendes Merkmal von Novo Nordisk und die insgesamt defensive Klasse ist außerdem die Dividendenhistorie mit seit inzwischen 22 Jahren stetigen Erhöhungen der Auszahlungen. Da die Anzahl der an Diabetes erkrankten Personen bis zum Jahre 2045 auf über 700 Mio. Menschen steigen könnte (ausgehend von derzeit ca. 463 Mio. Erkrankten) spricht hier wenig gegen ein langfristiges Wachstum dieses Marktführers.

Realty Income: Eine Dividende so hart wie Beton

Die Ewigkeit kann auch für eine Aktie, die bloß auf Dividenden ausgelegt ist, zu einem Problem werden. Die grundsätzliche Erwartungshaltung sind hier schließlich beständige und idealerweise moderat wachsende Auszahlungen. Ein Gesamtmix, den ich mir persönlich allerdings von Realty Income bis in alle Ewigkeit erhoffe.

Auch hier heißt eine essenzielle Frage natürlich: Warum das denn? Wobei die Beantwortung dieser Fragestellung etwas schwieriger ist. Realty Income ist grundsätzlich ein Real Estate Investment Trust, der in Immobilien investiert. Investoren können hierbei von den Mieterlösen profitieren. Wobei Krisen in einzelnen Bereichen durchaus für höheren Leerstand sorgen können. Oder auch für signifikante operative Einbußen. Betongold ist, wie das Coronavirus zuletzt gezeigt hat, nicht immer eine supersichere Wahl. Vor allem nicht mit Blick auf die Dividenden.

Realty Income könnte hier allerdings eine der wenigen Ausnahmen sein: Ein diversifiziertes Portfolio mit über 6.500 Immobilien sind hier eine stützende Säule. Zudem ist die Mieterstruktur in sich sehr breit diversifiziert. Das umfasst sowohl die Branchen als auch die Anzahl der Mieter. Außerdem legt Realty Income wert darauf, dass die Mieter möglichst über unzyklische und krisenresistente Geschäftsmodelle verfügen. All das verleiht dem US-REIT eine gewisse operative Stärke. Und eben zuverlässige Dividenden.

Das hat dem Real Estate Investment Trust inzwischen ermöglicht, 600 monatliche Dividenden auszuzahlen. Beziehungsweise in einem Zeitraum von über 25 Jahren stets die Dividenden moderat und mindestens einmal jährlich zu erhöhen. Ein interessanter, dividendenstarker und konservativer Mix für alle Investoren, wobei die defensive Klasse auf der operativen Ausrichtung basiert. Deshalb ist auch Realty Income eine Aktie für mich, die einen gewissen Ewigkeitscharme besitzt.

Berkshire Hathaway: Ein Ewigkeitsportfolio!

Zu guter Letzt ist auch Warren Buffetts Berkshire Hathaway für mich eine Aktie für die Ewigkeit. Zugegeben: Es mag hier einige Belastungsfaktoren geben, die kurz- oder auch mittelfristig Volatilität bringen könnten. Das dynamische Duo Buffett und Munger haben in der Coronakrise nicht investiert, was eine Underperformance nach sich ziehen könnte. Außerdem sind beide mit 89 Jahren beziehungsweise 96 Jahren inzwischen sehr alt. Alleine die Führungspersönlichkeiten könnten daher für Aufruhr im Aktienkurs sorgen.

Allerdings sollten smarte Foolishe Investoren eines bedenken: Buffett und Munger investieren ebenfalls mit dem Gedanken „für die Ewigkeit“ und treffen stets aus diesem Blickwinkel heraus ihre Investitionsentscheidungen. Sie liegen zwar nicht immer richtig, wie die Beteiligungen an den Fluggesellschaften gezeigt haben. Unterm Strich haben die beiden Starinvestoren allerdings dennoch ein defensives Portfolio mit einem Ewigkeitscharme kreiert, das über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg solide Renditen liefern sollte.

Gerade mit dem Blickwinkel vieler Jahre oder Jahrzehnte könnte Buffetts Berkshire Hathaway daher einen näheren Blick verdient haben. Selbst wenn die Aktie nicht zwingend in jedem Raum den Markt schlägt, so können wir doch einer Sache sicher sein: Ein Großteil dieses Portfolios wird immer Renditen generieren. Vor allem, wenn auch dein Horizont die Ewigkeit ist.

Was sind deine Ewigkeitsaktien?

Novo Nordisk, Realty Income und Berkshire Hathaway sind daher definitiv meine Ewigkeitsaktien. Hier sehe ich auf viele Jahre und Jahrzehnte hinweg solide Geschäftsmodelle, die ebenfalls solide Renditen erwirtschaften können. Vielleicht siehst du das ja genauso. Oder aber du möchtest für dich selbst andere Aktien mit Ewigkeitscharme definieren, bei denen du ähnliche Chancen erkennen kannst.

The post 3 Aktien, die ich ewig halten werde! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Während eines Marktcrashs Aktien günstig kaufen

Viele Anleger sind nervös, wenn Kurse nachgeben oder sogar abstürzen. Für langfristig eingestellte Anleger kann solch ein Szenario jedoch eine großartige Einstiegs-Chance darstellen. Und sie legen damit den Grundstein für ein mögliches Vermögen mit Aktien.

Jetzt: unsere Top Liste der Aktien, die sich aktuell zum Kauf anbieten - Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen, gesunden Bilanzen und der Chance auf Kursverdopplung.

Klick einfach hier, um mehr zu erfahren.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway, Novo Nordisk und Realty Income. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Berkshire Hathaway Aktie

  • 209,48 USD
  • +2,17%
07.08.2020, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu Berkshire Hathaway

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Berkshire Hath... (1.799)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Berkshire Hathaway" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten