3 „Cathie Wood Aktien“, die besser sind als Bitcoin

Fool.de
3 „Cathie Wood Aktien“, die besser sind als Bitcoin

Das letzte Jahr war für Wachstumsinvestoren durchaus wüst. Zwei der größten Geschichten der Finanzwelt in den letzten zwölf Monaten waren die unglaubliche Rallye von Bitcoin und der Erfolg von Cathie Woods Firma ARK Invest und ihres wachstumsorientierten börsengehandelten Fonds (ETFs). Der Wert eines einzelnen Bitcoin ist im letzten Jahr um etwa 800 % gestiegen und liegt derzeit bei 58.600 USD. Währenddessen ist der Wert des ARK Innovation ETF im gleichen Zeitraum um etwa 170 % gestiegen. Das ist eine sehr beeindruckende Leistung.

Bitcoin hatte im vergangenen Jahr einen irren Lauf. Drei Motley-Fool-Autoren haben jedoch einige Aktien ermittelt, die in Woods ETF enthalten sind und die sich besser entwickeln könnten als Bitcoin. Doch warum genau können Sea Limited (WKN: A2H5LX), PayPal (WKN: A14R7U) und Square (WKN: A143D6) das Zeug dazu haben, die größte Kryptowährung am Markt zu übertreffen?

Große Wachstumstrends anzapfen

Keith Noonan (Sea Limited): Die Entwicklung von Bitcoin im letzten Jahr war einfach unglaublich. Woods ARK Invest hat ebenfalls auf Krypto gesetzt, was sich im Nachhinein als vorausschauend erwiesen hat. Es ist möglich, dass Bitcoin weitere große Gewinne vor sich hat. Wie auch immer, ich halte mich generell an den berühmten Satz von Peter Lynch: „Investiere in das, was du kennst.“ Deswegen gibt es Wachstumsaktien, die in ARK-Fonds gehalten werden, die ich attraktiver finde.

Es ist nicht so, dass ich mich nicht mit Bitcoin beschäftigt hätte. Doch mein Investitionsschwerpunkt liegt auf Wachstumsaktien, die risikoreicher sind als der Markt im Allgemeinen. Am Ende des Tages habe ich einfach kein gutes Argument dafür, warum Bitcoin in einem Jahr mehr wert sein sollte als heute. Insbesondere wenn es andere Kryptowährungen gibt, die in vielerlei Hinsicht eine bessere Funktionalität bieten.

Sea Limited ist die fünftgrößte Position im ARK Innovation ETF und ich plane, die Aktie in naher Zukunft in mein Portfolio aufzunehmen. Das in Singapur ansässige Technologieunternehmen hat im letzten Jahr hervorragende Gewinne erzielt und es scheint auf dem besten Weg zu sein, weitere große Gewinne zu erzielen.

Sea agiert an der Schnittstelle zweier Branchen mit großem langfristigen Wachstumspotenzial: E-Commerce und interaktive Unterhaltung. Die Plattform Shopee hat eine führende Position im schnell wachsenden Onlinehandel in Südostasien eingenommen, und Garena Free Fire ist eines der umsatzstärksten Videospiele der Welt.

Südostasien ist ein Markt, der sich in den nächsten zehn Jahren rasant entwickeln wird. Sea verfügt über etablierte E-Commerce- und Unterhaltungsangebote, die vom makroökonomischen und kategorischen Wachstum profitieren werden. Ich würde nicht gegen Bitcoin wetten. Doch starke Player in den E-Commerce- und Gaming-Märkten sehen für mich derzeit nach besseren Käufen aus.

„Actively managed“ lässt viele Türen offen

James Brumley (PayPal): Ich weiß, dass Woods ARK Next Generation Internet ETF eine große Beteiligung an Grayscale Bitcoin Trust hat. Das ist eine einfachere Möglichkeit, die Kryptowährung zu handeln, als der Kauf und Verkauf von Bitcoin selbst. Ein paar andere ARK-Fonds halten eine Beteiligung an demselben Trust.

Für viele Investoren ist die Position von ARK in so viel Bitcoin jedoch ein wenig irreführend.

ARK-Fonds sind aktiv verwaltete börsengehandelte Fonds, was per Definition bedeutet, dass Wood und ihre Fondsmanager sie verkaufen werden, wenn es so aussieht, als gäbe es keinen Aufwärtstrend mehr. Als solche sind diese Anteile mehr ein spekulativer Handel und weniger ein Vertrauensbeweis für die Kryptowährung.

Das soll nicht heißen, dass etwas gegen ein wenig Spekulation einzuwenden ist. Aber wenn man ernsthafte Investitionswetten eingehen will, macht es einfach viel mehr Sinn, mit Namen zu beginnen, die man zumindest in gewisser Weise ertrags- und wachstumsbasiert einschätzen kann.

Etwa PayPal. Woods ARK Fintech Innovation ETF sowie der ARK Next Generation Internet ETF haben vor Kurzem einen Haufen PayPal-Aktien abgestoßen. Es ist aber immer noch die viertgrößte Position des Fintech-Fonds, was deutlich macht, dass Wood und ihr Managementteam weiteres Wachstum erwarten. Ich vermute, dass das für dieses und das nächste Jahr prognostizierte Umsatzwachstum von 20 % ein Schlüsselfaktor ist. Das ist ein Wachstumsausblick, den Bitcoin einfach nicht bieten kann.

Dieses Fintech hat mehrere Chancen

David Butler (Square): Wood konzentriert sich stark auf Tech. Das Investieren in ihre Strategie bietet definitiv die Spekulation und die großen potenziellen Renditen, die diejenigen, die sich für Kryptowährungen interessieren, unbedingt verlangen. Insgesamt ist der starke Fokus auf Tech für meinen Geschmack etwas zu konzentriert, da eine Verschiebung der Sektortrends deutlich störend sein könnte. Davon abgesehen hat Wood einige großartige Gewinne in ihrem ARK Innovation ETF geschaffen. Davon lässt sich einiges lernen.

Unter Woods größten Beteiligungen gefällt mir Square - aufgrund seiner strategischen Positionierung innerhalb des E-Commerce. Da die Dienstleistungen es Unternehmen ermöglichen, auf einfache Weise Onlineshops zu erstellen und das Ganze mit ihrem Inventar und Marketing zu verknüpfen, dient Square als Vermittler für alle möglichen verschiedenen Branchen. Die mobile Zahlungssoftware des Unternehmens bietet dem Kunden einen großen Nutzen. Das jährliche Umsatzwachstum war stark, aber 2020 war sicherlich ein herausragendes Jahr für das Unternehmen. Der Umsatz verdoppelte sich auf 9,48 Milliarden USD und der Gewinn wurde auf 0,84 USD pro verwässerter Aktie mehr als verdoppelt.

Der einzige Haken ist natürlich die Bewertung. Square ist nicht billig und wird zum über 300-Fachen des Gewinns des letzten Jahres gehandelt. Hier dreht sich alles um die Zukunft, und die großen Aufpreise sind nicht anders als bei einer Investition in etwas so unglaublich Spekulatives wie Bitcoin. Square bietet Nutzen. Und was bietet Bitcoin derzeit, außer als künstliche digitale Ware zu dienen? 

Der Artikel 3 „Cathie Wood Aktien“, die besser sind als Bitcoin ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021(Werbung)

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.(Werbung)

The Motley empfiehlt Aktien von Bitcoin, PayPal Holdings, Sea Limited und Square. David Butler besitzt Aktien von Grayscale Bitcoin Trust. James Brumley und Keith Noonan besitzen keine der angegebenen Aktien oder Kryptowährungen. Dieser Artikel erschien am 11.4.2021 auf Fool.com  und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bitcoin Krypto

  • 50.629,12 USD
  • +1,80%
14.05.2021, 13:58, BitcoinAverage
zur Chartanalyse
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen