Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

3 Dinge, die Wirecard-Investoren über die Zukunft des Unternehmens unbedingt wissen sollten!

Fool.de

Wer an Wirecard glaubt, glaubt definitiv an die Zukunft. Einerseits natürlich, weil die Gegenwart erneut von Kurskapriolen rund um die „Financial Times“ begleitet ist. Zum anderen aber auch, weil es sich hierbei um ein Unternehmen handelt, das im Bereich des digitalen Bezahlens aktiv ist.

3 Dinge, die Wirecard-Investoren über die Zukunft des Unternehmens unbedingt wissen sollten!

Auch wenn viele digitale Bezahloptionen heute bereits Alltag sind, ist ein großer Teil dieses Geschäftsmodells noch immer eher Zukunftsmusik. Werfen wir in diesem Sinne heute einen Blick auf drei wesentliche Dinge, die Investoren hier über die Zukunft des Unternehmens wissen sollten. Beziehungsweise wohin sich Wirecard in seinem Gesamtmarkt bewegen dürfte.

Es geht nicht bloß um die Bezahlplattform

Ein ganz wesentlicher Aspekt, den Investoren zu Wirecard derzeit wissen sollten, ist, dass die bisherige Wirecard-Plattform nur ein Teil dieser Investmentgeschichte ist. Ein wachsender Teil, wohlgemerkt, denn Zahlungsdienstleistungen dürften auch weiter zunehmen und mit diesen das Transaktionsvolumen, die Umsätze und die Ergebnisse. Allerdings ist das lange noch nicht alles.

Langfristig möchte das Management dieses visionären Dienstleisters schließlich den Markt des digitalen Bezahlens bedeutend mitgestalten. Ob mithilfe von biometrischen Verifizierungsverfahren oder auch mit Gadgets wie Smart Mirrors oder anderen Dingen, in all diesen Bereichen möchte Wirecard künftig führend sein.

Knock-Outs zur Wirecard Aktie

Kurserwartung
Wirecard-Aktie wird steigen
Wirecard-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Zahlungsdienstleistungen werden somit ein wesentlicher Teil dieser Investmentgeschichte bleiben, die Innovationskraft und die künftigen Wettbewerbsvorteile könnten jedoch von diesem Bereich herkommen. Entsprechend sollten Investoren offen für solche Lösungen sein, ja, sogar an die zukünftige Implementierung glauben, um in Wirecard das Unternehmen zu sehen, wo es sich selbst langfristig hin entwickeln möchte.

Die Art, wie wir bezahlen, wird sich grundlegend verändern

Eine zweite Vision des Unternehmens, die man als Investor teilen sollte, ist außerdem, dass sich die Art des Bezahlens möglicherweise grundlegend verändern wird. Vor allem hierzulande, wo Bargeld gemessen an der Anzahl von Transaktionen noch immer das Maß aller Dinge ist. Oder zumindest der Spitzenreiter in Puncto Bezahlen.

Nichtsdestoweniger könnten wir hier vor signifikanten Veränderungen stehen. Insbesondere durch die Globalisierung, die Internationalisierung und auch die Digitalisierung des Handels können und müssen andere Wege gefunden werden, damit Bezahlen effektiv möglich ist. Auch schnellere Wege als die ansonsten üblichen Überweisungen.

Wirecard liefert hier schnelle, digitale Bezahloptionen, die sich durchsetzen könnten. Wer daher nostalgisch an stationären Läden hängt und eher an deren langfristige Dominanz, auch mit dem Bargeld, glaubt, könnte hier möglicherweise an der falschen Adresse sein, denn Wirecard setzt eher auf andere Maßstäbe.

Wirecard wird sich verändern müssen

Zu guter Letzt sollten sich Investoren auch auf eine ganze Reihe von Veränderungen bei Wirecard einstellen. Der CEO des innovativen Zahlungsdienstleisters, Markus Braun, hat selbst in einem Interview gesagt, dass das, was das Unternehmen heute bereits macht, in einigen Jahren nicht mehr sonderlich lukrativ sein wird. Entsprechend stellt das Unternehmen heute schon die Weichen auf Veränderung.

Langfristig, so scheint es, möchte das Unternehmen verstärkt in den Privatkundenbereich und auch hier bloß ein Finanzpartner für Kunden sein, der eine innovative Basisdienstleistung anbietet. Das eigentliche Geschäft könnte sich jedoch künftig um Daten drehen. Oder auch um Werbung, Zusatzverkäufe oder andere Bereiche, die sich durch die Alltäglichkeit der Nutzung und der zusätzlichen Bereiche, in die das Unternehmen eindringt, ergeben können.

Möglicherweise wird Wirecard künftig daher etwas wie ein finanzielles Alphabet, das Daten nicht durch die Internetnutzung, sondern die Geldströme der Kunden sammelt und hierbei ein Konzern wird, der als Berater und Dienstleister für seine Unternehmenskunden aktiv wird. Das könnte eine interessante Perspektive sein, die hier möglicherweise zu einer Neubewertung der langfristigen Potenziale führen dürfte.

Eine spannende Zukunft!

Wirecard könnte somit vor einer spannenden Zukunft stehen. Kurzfristig, weil die kritischen Berichte der „Financial Times“ den Zahlungsdienstleister noch beeinflussen. Langfristig jedoch auch, weil es viele Perspektiven und Veränderungen bei dieser spannenden Wachstumsgeschichte geben kann. Als Investor sollte man hierbei offen für diese sein, ansonsten ist dieser DAX-Konzern möglicherweise die falsche Wahl.

Wenn du Netflix und Amazon verpasst hast… dann kommt hier ist deine Chance auf Jahrhundertrenditen!

Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Jeff Bezos investiert 970 Million USD in diese kleine, unbekannte Firma. Er bezeichnet es als „Globales Phänomen“.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird… und die die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub - Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Wirecard Aktie

  • 113,75 EUR
  • -0,26%
10.12.2019, 09:26, Xetra

onvista Analyzer zu Wirecard

Wirecard auf kaufen gestuft
kaufen
89
halten
23
verkaufen
1
20% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 113,55 €.
alle Analysen zu Wirecard
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Wirecard (30.161)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten