3 Gründe, seine Investitionen während einer Rezession zu halten

Fool.de
3 Gründe, seine Investitionen während einer Rezession zu halten

Rezessionen mögen einschüchternd sein, aber sie sind normal und unvermeidlich. Die Börse schwankt, und für jede gewaltige Hausse gibt es irgendwann auch eine Baisse.

Börsencrashs und Rezessionen finden nicht immer zur gleichen Zeit statt (z. B. letzten Sommer, als die USA offiziell in eine Rezession eintraten, während die Börse Rekordhöhen erreichte), aber sie gehen oft Hand in Hand.

Trotz des unglaublichen Laufs, den der Markt im letzten Jahr hatte, wird er früher oder später einen Abschwung erleben. Aber es gibt ein paar gute Gründe, an deinen Investitionen festzuhalten, egal was der Markt macht.

1. Du könntest Geld verlieren, wenn du während eines Abschwungs verkaufst

Wenn die Aktienkurse zu sinken beginnen, kann es dir wie eine gute Idee vorkommen, deine Investitionen zu verkaufen, bevor die Dinge noch schlimmer werden. Jedoch sind Marktabschwünge eine der schlechtesten Zeiten, um deine Aktien zu verkaufen.

Wenn ein Marktabschwung eintritt, sind die Aktienkurse niedriger. Wenn du deine Investitionen gekauft hast, als der Markt sich gut entwickelte, hast du wahrscheinlich mehr für sie bezahlt, weil die Preise höher waren. Das bedeutet, wenn du während eines Abschwungs verkaufst, könntest du deine Investitionen am Ende für weniger verkaufen, als du für sie bezahlt hast.

Egal wie sich der Markt entwickelt, es ist wichtig, daran zu denken, dass du kein Geld verlierst, wenn du nicht verkaufst. Selbst wenn deine Investitionen im Wert sinken, realisierst du diese Verluste nur, wenn du verkaufst, wenn die Preise niedriger sind. Indem du deine Aktien hältst, bis sich die Kurse erholen, kannst du vermeiden, Geld zu verlieren.

2. Den Markt zu timen ist fast unmöglich

Theoretisch wäre es der beste Weg, deine Rendite zu maximieren, wenn du Aktien kaufst, wenn der Markt seinen Tiefpunkt erreicht hat und die Kurse am niedrigsten sind, und dann verkaufst, wenn die Kurse ihren Höchststand erreichen. Dies wird Timing genannt und obwohl es sich wie eine clevere Strategie anhört, ist es unglaublich schwierig, sie umzusetzen.

Niemand - selbst die besten Investoren - können genau vorhersagen, was der Markt tun wird. Die Börse ist unvorhersehbar und wenn dein Timing auch nur ein wenig daneben liegt, könntest du potenziell eine Menge Geld verlieren.

Nimm zum Beispiel den Börsencrash 2020 in der Frühphase der COVID-19-Pandemie. Dieser Absturz geschah plötzlich und der S&P 500 verlor mehr als ein Drittel seines Wertes innerhalb von wenigen Wochen. Hättest du deine Investitionen eine oder zwei Wochen nach Beginn des Kurssturzs verkauft, hättest du nicht nur deine Verluste durch den Verkauf bei niedrigeren Kursen realisiert, sondern du hättest auch die unglaubliche - und fast sofortige - Erholung des Marktes verpasst.^SPX Chart

^SPX DATEN VON Y-CHARTS

Mit anderen Worten, wenn du versuchst, den Markt zu timen, könntest du potenziell kaufen, wenn die Preise hoch sind, verkaufen, wenn die Preise am niedrigsten sind und dann wieder kaufen, wenn die Preise wieder hoch sind. Indem du einfach an deinen Investitionen festhältst, ist es wahrscheinlicher, dass du es unbeschadet auf die andere Seite schaffst.

3. Wenn das Unternehmen gesund ist, sollte der Kurs wieder ansteigen

Keine Investition ist immun gegen die Volatilität der Börse, aber starke, gesunde Unternehmen erholen sich mit größerer Wahrscheinlichkeit von Marktabstürzen und Rezessionen.

Um festzustellen, wie stark ein Unternehmen ist, tue dein Bestes, um die zugrunde liegenden Geschäftsgrundlagen zu verstehen. Hat es einen Wettbewerbsvorteil in seiner Branche? Hat es ein starkes Führungsteam, das auch in schwierigen Zeiten gute Geschäftsentscheidungen treffen wird? Sind die Finanzen gesund? Je stärker ein Unternehmen ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass es auch die schlimmsten Marktcrashs überlebt.

Solange du in solide Unternehmen investierst, sollten sich deine Investitionen nach Phasen der Volatilität wieder erholen. Wenn der Markt also anfängt, sich zu verschlechtern, bist du besser dran, wenn du deine Investitionen hältst und den Sturm aussitzt.

Rezessionen bringen oft Marktabschwünge mit sich und es liegt in der Natur des Menschen, dass er etwas tun möchte, um seine Investitionen zu schützen. Oftmals ist es jedoch das Beste, wenn du deine Aktien einfach nur hältst und darauf wartest, dass sich der Markt erholt.

Der Artikel 3 Gründe, seine Investitionen während einer Rezession zu halten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen - und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Dieser Artikel wurde von Katie Brockman auf Englisch verfasst und am 13.06.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu S&P 500 (NET TR) Index

  • 8.074,47 USD
  • +1,01%
23.07.2021, 23:16, außerbörslich
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "S&P 500 (NET TR)" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "S&P 500 (NET TR)" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten