3 riskante Investitionen, mit denen man ein Vermögen verlieren kann

Fool.de
3 riskante Investitionen, mit denen man ein Vermögen verlieren kann

Investieren an der Börse ist ein kluger Schachzug und ein effektiver Weg, um langfristigen Wohlstand zu generieren. Allerdings ist es entscheidend, an den richtigen Stellen zu investieren.

Nicht alle Investitionen sind gleich; einige sind risikoreicher als andere. Während das Eingehen von mehr Risiko manchmal zu größeren Erträgen führen kann, gibt es einige Fälle, in denen das Risiko die potenziellen Vorteile überwiegt. Diese drei Investitionen können unglaublich riskant sein. Es ist generell am besten, sie zu vermeiden, es sei denn, du bist bereit, eine Menge Geld zu verlieren.

1. Penny-Aktien

Penny Stocks sind Aktien, die für weniger als 5 US-Dollar pro Aktie gehandelt werden, und viele von ihnen werden für 1 US-Dollar oder weniger pro Aktie gehandelt. Sie können für Investoren mit einem knappen Budget attraktiv sein, aber sie bergen ein erhebliches Risiko.

Die Unternehmen, die Penny Stocks herausgeben, sind in der Regel kleinere Unternehmen mit wenig bis gar keiner Vorgeschichte. Das macht es schwer, das Unternehmen zu recherchieren, um zu entscheiden, ob es eine solide Investition ist, und manchmal kann eine einzige schlechte Nachricht den Kurs der Aktie zum Absturz bringen.

Außerdem werden Penny Stocks in der Regel nur selten gehandelt. Das bedeutet, dass es schwieriger sein kann, zu verkaufen, wenn du aussteigen willst. Wenn du auf deinen Aktien sitzen bleibst und dann ihre Preise sinken, könntest du eine Menge Geld verlieren.

2. Gehebelte ETFs

Börsengehandelte Fonds (ETFs) sind Gruppen von Wertpapieren, die einen bestimmten Index abbilden. Ein traditioneller ETF versucht, die Renditen eines Indexes zu spiegeln; ein gehebelter ETF versucht, sie zu verstärken.

Wenn sich bei einem traditionellen ETF die Wertpapiere im zugrunde liegenden Index um 1 % bewegen, bewegt sich auch der ETF um 1 %. Wenn bei einem gehebelten ETF die Wertpapiere im Index um 1 % steigen, wird der ETF versuchen, um 2 % oder 3 % zu steigen.

Gehebelte ETFs verwenden komplexe und riskante Strategien, um zu versuchen, die Erträge zu steigern. Während du potenziell außergewöhnliche Gewinne sehen könntest, könntest du auch außergewöhnliche Verluste erleben. Diese Investitionen sind auch für den täglichen Handel konzipiert, nicht für langfristige Investitionen. Aus diesem Grund sind sie am besten für Daytrader geeignet, die das extreme Risiko verkraften können.

3. Leerverkäufe

Leerverkäufe sind weniger eine Investition als eine Investmentstrategie. Wenn du eine Aktie leerverkaufst, wettest du darauf, dass ihr Preis fallen wird. Du leihst dir eine Aktie von einem Broker, verkaufst sie zum aktuellen Kurs und wartest dann ab. Wenn der Preis wie erwartet fällt, kaufst du die Aktie zum niedrigeren Preis zurück, gibst sie an den Broker zurück und machst einen Gewinn.

Das Problem bei Leerverkäufen ist, dass es begrenzte potenzielle Gewinne, aber unbegrenztes potenzielles Risiko gibt.

Angenommen, du kaufst eine Aktie auf traditionelle Weise für 100 US-Dollar. Du kannst höchstens 100 US-Dollar verlieren, aber du könntest einen unbegrenzten Betrag verdienen, je nachdem wie stark der Preis der Aktie steigt.

Leerverkäufe sind das Gegenteil. Wenn du eine Aktie für 100 US-Dollar verkaufst, fällt der Preis im besten Fall auf 0 US-Dollar und du machst 100 US-Dollar Gewinn. Aber wenn der Aktienkurs auf, sagen wir, 300 US-Dollar pro Aktie steigt, musst du die Aktie irgendwann zurückkaufen, um sie an den Broker zurückzugeben. Wenn du sie für 100 US-Dollar verkaufst und sie für 300 US-Dollar zurückkaufst, hast du gerade 200 US-Dollar verloren.

Leerverkäufe sind nicht immer eine schlechte Strategie, aber wenn es nicht nach Plan läuft, kann es unglaublich teuer werden. Aus diesem Grund überlässt man es am besten erfahrenen Investoren mit tiefen Taschen.

Wo du stattdessen investieren solltest

Einer der besten Wege, um an der Börse erfolgreich zu sein, ist ein langsamer, stetiger Ansatz. Investiere in solide Unternehmen, die starke Fundamentaldaten haben und sich wahrscheinlich langfristig gut entwickeln werden. Du wirst mit dieser Strategie nicht über Nacht reich werden, aber es ist auch viel unwahrscheinlicher, dass du große Summen verlierst.

Es gibt keinen guten Weg, um an der Börse schnell reich zu werden. Wenn du mit riskanten Investmentstrategien versuchst, in kurzer Zeit große Gewinne zu erzielen, kann das nach hinten losgehen und dich ein Vermögen kosten. Wenn du stattdessen einen langfristigen Ansatz wählst, kannst du Wohlstand generieren, während du dein Risiko so weit wie möglich beschränkst.

The post 3 riskante Investitionen, mit denen man ein Vermögen verlieren kann appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Katie Brockman auf Englisch verfasst und am 23.02.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: The Motley Fool

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.239,88 Pkt.
  • -0,13%
12.04.2021, 21:59, Citi Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

FTSE 6.889,12 Pkt.-0,38%
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (165.983)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten