6 Aktien, die auf unaufhaltsame Trends setzen und 2021 durchstarten werden

Fool.de
6 Aktien, die auf unaufhaltsame Trends setzen und 2021 durchstarten werden
Langfristige Geldanlage Wachstumsaktien Finanzielle Freiheit Growth Vermögen Ausschüttung 10.000 Euro 100 €

Der beste Weg zum Vermögensaufbau besteht darin, sein hart verdientes Geld in starke Unternehmen zu investieren und diese langfristig zu halten. Selbst Aktien mit durchschnittlichen Renditen übertreffen immer noch leicht die mickrigen Raten eines Sparkontos oder eines Einlagenzertifikats.

Wer sich also umfassend informiert, kann leicht noch besser abschneiden. Wenn man die breiteren Marktindizes jedes Jahr bloß um ein paar Prozentpunkte schlägt, kann das über Jahrzehnte gesehen riesige Gewinne bescheren. Ein bewährter Weg dazu besteht darin, die größten übergreifenden Megatrends zu erkennen. Dann muss man einige der Hauptakteure identifizieren, Aktien dieser Unternehmen kaufen und durchhalten.

Schauen wir uns drei Megatrends und sechs daran beteiligte Unternehmen an, die im Jahr 2021 und darüber hinaus große Renditen erzielen.

1 Video-Streaming

Kabel-TV wurde in den letzten Jahren rapide gekündigt. Der Trend beschleunigt sich weiter. Laut einem Bericht der Leichtman Research Group haben die größten Pay-TV-Anbieter im Jahr 2019 4,9 Millionen Kunden verloren. Das ist der größte Rückgang in einem einzelnen Jahr in der Geschichte. Im Jahr 2018 gab es 2,87 Millionen Abonnentenabgänge, 2017 mindestens 1,51 Millionen. Viele dieser abgewanderten Kunden haben Streaming als Alternative gefunden.

Da die Anzahl der Internet-Viewing-Optionen weiter steigt, ist Roku eine der klarsten Wetten auf die Branche. Die Streaming-Geräte von Roku bieten alle Plattformen und unterstützen werbefinanzierte und kostenpflichtige Dienste gleichermaßen. Roku hat mehr als 5.000 Streaming-Kanäle auf der Plattform, sodass für jeden etwas dabei ist.

Dieser Ansatz zahlt sich aus. Im dritten Quartal sind die aktiven Konten von Roku auf 46 Millionen angewachsen, ein Plus von 43 % im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Interaktion nimmt zu, denn die Anzahl der gestreamten Stunden stieg um 54 %. Das Plattform-Segment des Unternehmens macht den Löwenanteil des Umsatzes aus. Es stieg im letzten Quartal um 78 %.

Disney ist ein weiteres Unternehmen, das in der Streaming-Ära florieren wird. Als Disney+ Ende 2019 startete, wollte man bis 2024 zwischen 60 und 90 Millionen Abonnenten haben. Ein Jahr später hat das Unternehmen bereits 87 Millionen zahlende Abonnenten weltweit. Jetzt erwartet man, dass die Zahl der Abonnenten bis 2024 auf 230 bis 260 Millionen ansteigen wird. Selbst als die anderen Geschäftssegmente von Disney unter der Pandemie litten, kletterte der Umsatz des Direct-to-Consumer-Segments im Geschäftsjahr 2020 um 81 %.

2 E-Commerce

Der Trend zum Onlinehandel war schon vorher unübersehbar, aber jetzt ist die Branche tatsächlich unaufhaltsam. Der Anteil des E-Commerce am US-Einzelhandel hat sich in den letzten zehn Jahren verdreifacht und wird im dritten Quartal 2020 13,5 % des gesamten Einzelhandelsumsatzes ausmachen. Hier scheint es keinen Weg zurück mehr zu geben.

Shopify kann davon enorm profitieren. Das Unternehmen bietet einen One-Stop-Shop für Händler. Shopify bietet nicht nur die Grundlagen wie Website-Design und -Anpassung, sondern auch die Integration mit allen wichtigen Versand- und Zahlungsdienstleistern. Darüber hinaus bietet der Dienst weitere wichtige Geschäftsfunktionen wie Lohnabrechnung, Bestandsverwaltung und sogar Betriebsmittelkredite.

Die Pandemie hat als Katalysator gewirkt und dazu geführt, dass sich das jährliche Umsatzwachstum von Shopify in jedem der letzten beiden Quartale ungefähr verdoppelt hat, während das Bruttowarenvolumen ebenfalls dreistellig gewachsen ist. Das Unternehmen ist in diesem Jahr bisher auch profitabel.

Fiverr International mag zwar auf den ersten Blick nicht wie ein E-Commerce-Unternehmen aussehen, ist aber eine Plattform für Dienstleistungen. Sie bietet Freiberuflern einen Ort, Dienstleistungen anzubieten. Gleichzeitig kommen Unternehmen dazu, die nach diesen Dienstleistungen suchen. Die Gig-Economy hat gerade erst begonnen - Fiverr ist der Top-Vermittler.

Das Unternehmen kassiert eine Pauschalgebühr von 20 % von den Verkäufern und seine Position als Vermittler ist äußerst lukrativ. In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 kletterte der Umsatz um 72 % im Vergleich zum Vorjahr, beschleunigte sich in jedem der letzten vier Quartale und erreichte im letzten Quartal 88 %. Zudem kommt das Unternehmen in die Profitabilitätszone.

3 Cybersecurity

Mit der zunehmenden Digitalisierung steigt auch Cyberkriminalität. Cybersecurity war noch nie so wichtig wie heute. So hatte ein neulich stattgefundener Hack nicht nur US-Regierungsbehörden, sondern auch Unternehmen wie Microsoft zum Ziel.

Da Hacker immer raffinierter werden, werden sich immer mehr Unternehmen an Cybersecurity-Anbieter wenden. Wedbush-Analyst Daniel Ives geht davon aus, dass dies in den kommenden fünf Jahren zu zusätzlichen Ausgaben in Höhe von 200 Mrd. US-Dollar für Cloud-Sicherheit führen könnte. Laut Ives wird der Fokus auf fortschrittlicher Bedrohungserkennung, Zero-Trust-Architektur, Datensicherheit und Identitätssicherheit liegen.

Die Fähigkeit, Cybersecurity-Bedrohungen schon im Keim zu ersticken, ist eines der Markenzeichen von CrowdStrike Holdings. Das Unternehmen hat sich auf den Schutz der Endpunkte spezialisiert - Server, Desktops, Laptops, mobile Geräte und mehr. Die Falcon-Plattform nutzt die im gesamten Kundennetzwerk gesammelten Informationen, um Angriffe zu identifizieren und abzuwehren.

Die Cloud-basierte Plattform schützt nicht nur vor bekannten Problemen, sondern identifiziert mithilfe von künstlicher Intelligenz auch neue Bedrohungen.

Die hochmoderne Sicherheit des Unternehmens sorgt für Aufsehen. In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 kletterte der Umsatz von CrowdStrike im Vergleich zum Vorjahr um 85 %, während der jährlich wiederkehrende Umsatz um 81 % stieg. Noch wichtiger ist, dass die Netto-Neukundenzahl im Abonnement um 88 % gestiegen ist. Das legt den Grundstein für höhere wiederkehrende Einnahmen in der Zukunft. CrowdStrike ist noch nicht profitabel, aber es kommt dem Ziel jeden Tag ein Stückchen näher.

Ein weiteres Unternehmen, das hochmodernen Schutz mit Fokus auf Zero-Trust bietet, ist Zscaler. Das Unternehmen arbeitet in der Cloud, um eine größere Reichweite als mit traditionellen Cybersicherheitslösungen zu erreichen. Durch die Bereitstellung sicherer Verbindungen zwischen Mitarbeitern und den Cloud-basierten Ressourcen der Unternehmen bietet Zscaler ein neues Modell der Cybersicherheit.

Das Geschäft boomt. In seinem ersten Geschäftsquartal, das am 31. Oktober endete, wuchs der Umsatz von Zscaler im Vergleich zum Vorjahr um 52 %. Doch das sagt noch nicht alles aus. Das Unternehmen hat seinen Umsatz seit 2016 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 64 % gesteigert. Wie viele wachstumsstarke Unternehmen ist auch Zscaler noch nicht profitabel und nutzt seine begrenzten Ressourcen lieber für die Akquisition neuer Kunden.

The post 6 Aktien, die auf unaufhaltsame Trends setzen und 2021 durchstarten werden appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021(Werbung)

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.(Werbung)

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von CrowdStrike Holdings, Inc., Fiverr International, Microsoft, Roku, Shopify, Walt Disney und Zscaler. Danny Vena besitzt Aktien von CrowdStrike Holdings, Inc., Fiverr International, Microsoft, Roku, Shopify, Walt Disney und Zscaler. Dieser Artikel erschien am 6.1.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Kurs zu FIVERR INTERNATIONAL Aktie

  • 218,08 USD
  • -3,46%
05.03.2021, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu FIVERR INTERNATIONAL

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FIVERR INTERNA... (8)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "FIVERR INTERNATIONAL" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten