Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

65.000 Sicherheitskräfte sollen Krawalle in Frankreich verhindern

Reuters

Paris (Reuters) - In Frankreich sollen am Samstag landesweit 65.000 Sicherheitskräfte dafür sorgen, dass es nicht zu weiteren Ausschreitungen kommt.

65.000 Sicherheitskräfte sollen Krawalle in Frankreich verhindern

Dies kündigte Ministerpräsident Edouard Philippe am Donnerstag an. Zugleich zeigte er sich offen für neue Maßnahmen, um die Arbeiter mit den niedrigsten Löhnen zu entlasten. Die französischen Behörden warnen vor einer neuen Welle der Gewalt am Wochenende. Obwohl die Regierung ihre umstrittenen Pläne für eine Erhöhung der Ökosteuer gekippt hat, fällt es Präsident Emmanuel Macron schwer, die Wut der Demonstranten einzudämmen.

Randalierer hatten am vergangenen Wochenende Autos in Brand gesetzt, Cafes verwüstet, Läden geplündert und in wohlhabenden Vierteln der Hauptstadt Anti-Macron-Graffiti an die Wände gesprüht. Es waren die schwersten Straßenkämpfe in der Pariser Innenstadt seit der Studentenrevolte 1968.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CAC 40 Index

  • 4.799,87 Pkt.
  • -1,10%
17.12.2018, 18:05, Euronext Indices

Zugehörige Derivate auf CAC 40 (2.514)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "CAC 40" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten