Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Afghanischer Migrant an bulgarischer Grenze getötet

Reuters

Sofia (Reuters) - Bei einem Einsatz bulgarischer Grenzschützer nahe der Grenze zur Türkei ist ein Migrant durch Schüsse ums Leben gekommen.

Der mutmaßliche Afghane sei auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben, teilte das bulgarische Innenministerium am Freitag mit. Demnach griffen Grenzschützer zunächst eine größere Gruppe von Afghanen auf, die illegal eingereist waren. Bei der Festnahme hätten diese Widerstand geleistet, sagte der Chefsekretär im Innenministerium, Georgi Kostow, im Hörfunk. Ein Beamter habe nach eigener Aussage Warnschüsse abgegeben. Der Einwanderer sei von einem Querschläger getroffen worden. Alle anderen Festgenommen befänden sich in einem guten Zustand. Der Vorfall ereignete sich nahe der Stadt Sredez, die etwa 25 Kilometer von der türkischen Grenze entfernt liegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige
Expertenprofil
Reuters

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 49 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

Kurs zu ISTANBUL ISE NATIONAL 100 Index

  • 111.060,82 Pkt.
  • -0,74%
20.04.2018, 15:30, außerbörslich
Knock-Out Call auf ISTANBUL ISE NATIONAL 1... Anzeige

Passende Knock-Out Call auf ISTANBUL ISE NATIONAL 100 gibt es im Derivate-Finder.

Knock-Out Put auf ISTANBUL ISE NATIONAL 100

Passende Knock-Out Put auf ISTANBUL ISE NATIONAL 100 gibt es im Derivate-Finder.

Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "ISTANBUL ISE NATIONAL 100" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten