Agentur - Russland hofft auf Freigabe von Nord Stream 2 im Frühjahr

Reuters

Moskau (Reuters) - Russland setzt einem Agenturbericht zufolge auf eine Zertifizierung der Gaspipeline Nord Stream 2 im Frühjahr.

Das berichtete die Nachrichtenagentur RIA am Mittwoch. Die Bundesnetzagentur muss die umstrittene Pipeline durch die Ostsee noch freigeben. Ohne das Okay kann kein russisches Gas durch die 1200 Kilometer lange Doppelröhre fließen. Die USA stehen der Pipeline kritisch gegenüber. Sie befürchten, dass sich Europa damit in eine zu große Abhängigkeit von Russland begibt. Insidern zufolge sind die USA mit Deutschland übereingekommen, die Pipeline zu schließen, sollte Russland in der Ukraine einmarschieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 5.795,45 Pkt.
  • +3,06%
26.01.2022, 16:45, Wiener Börse

Weitere Werte aus dem Artikel

RTS 1.324,40 Pkt.+2,12%
Dow Jones 34.644,11 Pkt.+1,00%
DAX 15.455,90 Pkt.+2,19%
EURO STOXX 50 4.164,54 Pkt.+2,11%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten