Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Air-Berlin-Sanierer - Lufthansa ist für Niki die letzte Chance

Reuters

München (Reuters) - Air Berlin kann für die Rettung seiner österreichischen Tochter Niki allein auf die Lufthansa bauen.

Das machte der als Generalbevollmächtigter an Bord geholte Sanierer Frank Kebekus am Dienstag den Gläubigern der Fluggesellschaft klar. Die britisch-spanische IAG (British Airways, Iberia) habe Air Berlin auch im zweiten Anlauf eine Absage erteilt, und auch Gespräche mit dem Reiseveranstalter Thomas Cook hätten "bisher nicht ansatzweise zur Unterbreitung eines tragfähigen Alternativangebots geführt", berichtete Kebekus dem Gläubigerausschuss, wie Air Berlin mitteilte.

"Der Fall ist eindeutig: Einziger valider Kaufinteressent für die Niki ist und bleibt die Lufthansa Group", stellte der Gläubigerausschuss laut Air Berlin fest. Die EU-Kommission sieht die Übernahme allerdings kritisch, eine Entscheidung über deren Genehmigung soll bis 21. Dezember fallen. Die EU-Wettbewerbshüter hatten die insolvente Fluggesellschaft aufgefordert, noch einmal nach alternativen Bietern zu suchen - ohne Erfolg. Niki hängt seit Monaten am Tropf der Lufthansa, die ihr laut Air Berlin bereits mit einem zweistelligen Millionenbetrag unter die Arme gegriffen hat.

"Wenn dieser Zeitplan ins Rutschen kommt, muss Niki umgehend Insolvenz anmelden", erklärte der Gläubigerausschuss. "Dies würde bedeuten, dass kurz vor Weihnachten 1000 Mitarbeiter ihre Arbeit verlieren, Zehntausend Passagiere stranden und Hunderttausende Tickets ihre Gültigkeit verlieren." Air Berlin warb erneut für grünes Licht aus Brüssel. Mit Niki verschwände erneut Kapazität aus dem Markt. "Es würde weniger Wettbewerb geben als mehr."

An einem erfolgreichen Verkauf der Überreste von Air Berlin hängt auch der 150-Millionen-Euro-Kredit, den die Bundesregierung der Fluggesellschaft gewährt hatte. Er soll mit dem Erlös getilgt werden. Die Übernahme weiterer Teile von Air Berlin durch Easyjet hatte die EU-Kommission am Dienstag durchgewinkt - die Briten zahlen allerdings nur 40 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu Air Berlin Aktie

  • 0,03 EUR
  • 0,00%
18.01.2018, 20:33, Tradegate

onvista Analyzer zu Air Berlin

Air Berlin auf halten gestuft
kaufen
0
halten
1
verkaufen
1
50% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 25,00 €.
alle Analysen

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten