AKTIE IM FOKUS:: Adler Group brechen ein - Vorlage Jahresabschluss verzögert

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Voraussichtliche Verzögerungen beim Jahresabschluss haben die Aktionäre von Adler Group am Freitag schwer verunsichert. Der Aktienkurs brach am frühen Nachmittag um fast ein Fünftel auf 9,06 Euro ein. Das Unternehmen hatte zuvor mitgeteilt, dass sich die Veröffentlichung des Jahresabschlusses wegen der laufenden forensischen Untersuchung im Zusammenhang mit den Vorwürfen des Leerverkäufers Viceroy verzögern werde.

Adler Group, die aus einem Zusammenschluss von Ado Properties, Adler Real Estate und dem Berliner Projektentwickler Consus Real Estate entstanden ist, steht am Finanzmarkt seit einiger Zeit wegen der komplexen Finanzstruktur unter Druck. Verstärkt wurde dies Anfang Oktober durch die Vorwürfe des Leerverkäufers Fraser Perring, die Adler allerdings scharf zurückwies.

Vom damaligen Kurssturz an der Börse bis auf rund 8,60 Euro hatten sich die Papiere zwischenzeitlich deutlich erholt./mis/he