AKTIE IM FOKUS: Aussage von Boeing zu Max-737-Freigabe belastet Kurs schwer

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aussicht auf eine Freigabe des Flugzeugs Max 737 von Boeing frühestens zur Jahresmitte hat am Dienstag den Kurs der Boeing-Aktien belastet. Sie rutschten um 5,5 Prozent ab und fielen auf den niedrigsten Stand seit Ende 2018 - und waren mit Abstand der größte Verlierer im Leitindex Dow Jones Industrial .

Kreisen zufolge zufolge rechnet der Flugzeughersteller frühestens im Juni oder Juli damit, dass der Unglücksflieger wieder die Zulassung erhält. Erst am Freitag musste Boeing ein neues Problem mit der Software bei der Flugzeugbaureihe einräumen. Analyst Robert Czerwensky von der DZ Bank hatte daraufhin gefordert, der neue Chef David Calhoun müsse nun "zügig das Ruder herumreißen"./bek/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Boeing Aktie

  • 338,92 USD
  • -0,46%
18.02.2020, 20:58, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 29.243,37 Pkt.-0,52%

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Boeing

Boeing auf übergewichten gestuft
kaufen
9
halten
15
verkaufen
0
37% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 338,73 €.
alle Analysen zu Boeing
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Boeing (5.033)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Boeing" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten