AKTIE IM FOKUS: Deutsche Börse unter Druck - Händler: Angst vor Börsenschließung

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Deutschen Börse haben ihre Talfahrt am Mittwoch als zweitschwächster Wert im Dax fortgesetzt. Die Aktie fiel um 11,5 Prozent und rutschte damit in einen Bereich, wo sie zuletzt Ende 2017 notiert hatte. Händler begründeten die deutlichen Verluste der Aktien des Börsenbetreibers, der eigentlich zu den Profiteuren extremer Volatilität und hoher Umsätze gehört, mit der Erwartung möglicher Börsenschließungen.

Der Druck werde größer angesichts der massiven Verwerfungen, merkte ein Marktteilnehmer an. Es sei nicht nachzuvollziehen, dass man vor einer Normalisierung der Lage die Vernichtung von Aktienwerten in diesem Umfang zulasse. Ein weiterer Händler verwies auf die Gefahr erheblich sinkender Provisionen angesichts der deutlich gesunkenen Kurse.

Die US-Regierung will die Aktienmärkte trotz großer Kursschwankungen zwar offen halten. Es sei aber möglich, dass die Handelszeiten verkürzt würden, sagte Finanzminister Steven Mnuchin am Dienstag in Washington./mf/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Börse Aktie

  • 155,75 EUR
  • +1,30%
05.06.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Deutsche Börse

Deutsche Börse auf übergewichten gestuft
kaufen
36
halten
18
verkaufen
2
64% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 155,45 €.
alle Analysen zu Deutsche Börse
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Börse (9.268)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Börse" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten