Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AKTIE IM FOKUS: Grand City nach Abstufung durch Deutsche Bank an MDax-Ende

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien des Luxemburger Immobilienunternehmens Grand City Properties sind am Montagnachmittag mit einem Minus von 4,55 Prozent auf 19,93 Euro auf den letzten Platz im MDax für mittelgroße Werte gerutscht. Die Deutsche Bank hatte die Papiere zuletzt mit Blick auf eine mögliche Fusion des Minderheitsaktionärs Aroundtown mit TLG von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 27,50 auf 23,50 Euro gesenkt.

Er sehe die Gefahr, dass der aus einem möglichen Zusammenschluss entstehende neue Konzern seinen Anteil an Grand City veräußern könnte, um das Portfolio in Richtung eines reinen Gewerbeimmobilien-Spezialisten zu verändern, schrieb Analyst Markus Scheufler in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Aktie hat seit Jahresbeginn um gut sechs Prozent zugelegt und befindet sich damit etwa im Mittelfeld aller MDax-Werte./kro/fba


dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu MDAX Index

  • 25.798,10 Pkt.
  • -0,84%
20.09.2019, 20:10, BNP Paribas Indikation

Zugehörige Derivate auf MDAX (14.259)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "MDAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "MDAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten