Aktien Asien: Nikkei schafft Jahreshoch - CSI tritt auf der Stelle

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - An den asiatischen Börsen hat der japanische Aktienmarkt am Donnerstag an seine jüngsten Kursgewinne angeknüpft. Der Nikkei-225 erreichte im Handelsverlauf ein Jahreshoch und schloss 0,55 Prozent höher bei 22 750,60 Punkten. Am stärksten gefragt waren Aktien aus dem Energiesektor. Deutliche Zuwächse verzeichneten auch Papiere aus dem Gesundheitswesen.

An den chinesischen Börsen hingegen zeigte sich kein einheitliches Bild. So zog der Hang-Seng-Index in Hongkong zuletzt um 0,63 Prozent an, während der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen minimal nachgab.

Auch die anderen Handelsplätze Asiens bewegten sich in unterschiedliche Richtungen. So legte die Börse in Seoul moderat zu, während der indische Leitindex leicht nachgab. Einige positive Unternehmensnachrichten gaben den Börsen der Region Rückenwind; dem gegenüber aber stand die Sorge, dass die Weltwortschaft infolge der internationalen Handelskonflikte weiter abkühlen könnte./la/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Nikkei Index

  • 22.040,00 Pkt.
  • +0,50%
29.05.2020, 22:59, Deutsche Bank Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Nikkei 21.877,89 Pkt.-0,17%
Hang Seng 22.977,40 Pkt.-0,60%
Sensex 32.424,10 Pkt.+0,69%
Nikkei 21.877,89 Pkt.-0,17%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Nikkei (20)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "Nikkei" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten