Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Asien: Nikkei scheut vor 21000 Punkten - In China weiter kein Handel

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Der Nikkei 225 hat die runde Marke von 21 000 Punkten am Dienstag nur um wenige Punkte verfehlt. Bei 20 981 Punkten drehte der japanische Leitindex abwärts und schloss letztlich 0,19 Prozent im Minus mit 20 844,45 Punkten. Der marktbreite Topix behauptete dagegen leichte Gewinne.

Unternehmensbilanzen und Ausblicke hätten gemischte Signale geliefert, und entsprechend habe sich auch der Aktienmarkt mit einer klaren Richtung schwer getan, hieß es. Papiere von Yahoo Japan kletterten um über 9 Prozent, nachdem der Betreiber des gleichnamigen Internet-Portals mit seinen Langfristzielen für 2024 überzeugen konnte. Papiere des Pharmaunternehmens SanBio brachen dagegen den fünften Tag in Folge ein und verloren inzwischen über drei Viertel ihres Börsenwertes. Das Unternehmen hatte eine überraschende Schlappe in einer wichtigen Wirkstoffstudie melden müssen.

In Festland-China wird diese Woche wegen des Neujahresfestes nicht gehandelt. Am Dienstag standen auch in Hongkong die Börsenrechner still./ag/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Nikkei Index

  • 21.250,00 Pkt.
  • +1,23%
15.02.2019, 22:39, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Nikkei (29)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Nikkei" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten