Aktien Asien: Nikkei zieht weiter an - Erinnerung an 80er-Jahre-Blase verblasst

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die Anleger an den Börsen Asiens sind am Dienstag optimistisch geblieben. Sie setzen weiterhin auf eine fortgesetzte Konjunkturerholung und hoffen auf nachhaltige Erfolge der Corona-Impfkampagnen.

Der Nikkei 225 ging 1,28 Prozent höher bei 30 467,75 Punkten aus dem Handel. Am Vortag hatte der japanische Leitindex erstmals seit mehr als 30 Jahren über der Marke von 30 000 Punkten geschlossen.

"Die Erinnerungen an die Blase der 1980er Jahre und die hohen Bewertungen, die über weite Teile der 1990er Jahre anhielten, verblassen", schrieb John Vail, Globaler Chefstratege bei dem Vermögensverwalter Nikko Asset Management. Es setze sich die Erkenntnis durch, dass das vergangene Jahrzehnt den wahren Charakter des Aktienmarktes repräsentiere, angetrieben von vernünftigen Bewertungen sowie verbesserten Gewinnen und Aktionärsrenditen durch sprunghaft steigende Dividenden und Rückkäufe.

In das Bild passte, dass in Tokio die Aktien des viel beachteten Mischkonzerns Softbank weiter stark zulegten. Für sie ging es an diesem Dienstag um vier Prozent nach oben. Der Konzern profitiert aktuell von den starken Kurszuwächsen bei Aktien von Technologiefirmen, in die Softbank investierte.

In Hongkong stieg der Hang Seng kurz vor Handelsschluss um rund zwei Prozent. In Festland-China wurde feiertagsbedingt erneut nicht gehandelt./la/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu SOFTBANK GROUP Aktie

  • 77,75 EUR
  • -0,66%
16.04.2021, 22:26, Tradegate

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu SOFTBANK GROUP

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf SOFTBANK GROUP (312)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten