Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Asien: Positive Signale im Handelsstreit liefern Nikkei Rückenwind

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die Aussicht auf eine baldige Beilegung des Handelsstreits zwischen den China und den Vereinigten Staaten hält die Anleger auch an den Börsen Asiens bei Laune. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss am Freitag 0,38 Prozent höher mit 21 807,50 Punkten und baute damit den Wochengewinn auf knapp drei Prozent aus. Gute Vorgaben kamen von der Wall Street, die tags zuvor gestiegen war. In China wurde wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

Im Handelsstreit mit China nährte US-Präsident Donald Trump Hoffnungen auf einen baldigen Durchbruch. "Wir stehen kurz davor, einen Deal zu machen", sagte er bei einem Treffen mit dem chinesischen Vize-Ministerpräsidenten Liu He am Donnerstag (Ortszeit) im Weißen Haus. Zwar sei ein Abkommen weiterhin nicht sicher, bevor nicht alle Streitpunkte aus dem Weg geräumt seien. Man befinde sich aber auf einem guten Weg.

Der Nikkei 225 liegt im bisherigen Jahresverlauf nun knapp neun Prozent vorne, hinkt damit aber anderen wichtigen Indizes wie dem Dax (+13,5%) und dem Dow Jones (+14,4%) Profitieren konnten aber vor allem der chinesische Aktienmarkt von der Entspannung im Handelsstreit: Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten an den chinesischen Festlandbörsen stieg 2019 schon um fast 35 Prozent./mis/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Nikkei Index

  • 22.280,00 Pkt.
  • +0,45%
25.04.2019, 06:06, Deutsche Bank Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Nikkei 22.200,00 Pkt.-0,26%
Hang Seng 29.792,73 Pkt.-0,43%
Dow Jones 26.597,05 Pkt.-0,22%
DAX 12.313,16 Pkt.+0,63%
Nikkei 22.234,28 Pkt.+0,15%

Zugehörige Derivate auf Nikkei (29)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Nikkei" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Nikkei" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten