Aktien Asien Schluss: Nikkei steigt vor US-Arbeitsmarktbericht

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die Börsen Asiens haben am Freitag vor der Veröffentlichung des Arbeitsmarktberichts in den USA überwiegend zugelegt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 nahm den Schwung der US-Börsen vom Donnerstag mit und stieg um ein halbes Prozent auf 20 884,71 Punkte. Auch in Südkorea ging es aufwärts, während Indien etwas schwächelte.

Nach den zuletzt aufgekommenen Hoffnungen vieler Investoren auf baldige Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed, werden sie den Jobbericht besonders aufmerksam lesen, vor allem mit Blick auf die Lohnentwicklung. Der Arbeitsmarkt ist ein wichtiges Kriterium für die Zinspolitik der Fed. Zudem lieferten laut Börsianern Aussagen der chinesischen Zentralbank Rückenwind, die - sollte es notwendig werden - ihre umfangreichen Möglichkeiten zu geldpolitischen Eingriffen betonte.

Die Anleger in China können all das gleichwohl erst nach dem Wochenende verarbeiten, da feiertagsbedingt nicht gehandelt wurde./mis/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Nikkei Index

  • 18.745,00 Pkt.
  • -2,06%
31.03.2020, 23:00, Deutsche Bank Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Nikkei (23)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Nikkei" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten