Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Asien: Träge Kursentwicklung

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die Unterzeichnung des Phase-1-Handelsabkommens zwischen den USA und China hat den Börsen Asiens keine frischen Impulse verliehen. So gab es keine wirklichen Überraschungen und viele Probleme blieben ungelöst. Das Handelsabkommen lasse erhebliche Zölle bestehen und würde Peking zum ersten Mal bestrafen, wenn es seine Zusagen bezüglich seiner Währung und der Handelsbilanz nicht einhalte, erklärte Analyst Andreas Heinemann von der Landesbank Baden-Württemberg in einem Morgenkommentar. Die Frage, ob der Pakt die Beziehungen zwischen den größten Volkswirtschaften der Welt neu ordnen wird, bleibe offen.

Der japanische Leitindex Nikkei schloss mit einem kleinen Plus von 0,07 Prozent auf 23 933,13 Punkte. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen fiel kurz vor dem Handelsende um 0,42 Prozent auf 4148,75 Punkte und in Hongkong sank der Hang Seng um 0,05 Prozent auf 28 750,15 Zähler./mis/eas

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 28.819,20 HKD
  • 0,00%
17.01.2020, 20:00, BNP Paribas Indikation
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Hang Seng" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Hang Seng" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten