Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Europa: Anleger verlässt wieder etwas der Mut

dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Aktienmärkte in Europa haben am Dienstag wieder etwas nachgegeben. Den Anlegern mangele es derzeit noch an echter Überzeugung, schrieb Marktanalyst Neil Wilson von ETX Capital. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank bis zum Mittag um 0,64 Prozent auf 3346,92 Punkte.

Am Freitag war das Börsenbarometer im Sog der schwachen Wall Street auf den tiefsten Stand seit knapp einem Jahr gefallen. Am Montag hatte der EuroStoxx 50 dann einen Stabilisierungsversuch unternommen und mehr als eineinhalb Prozent zulegen können.

Auch die jüngste zweitägige Rally an der Wall Street reiche womöglich nicht aus, um die Anleger nun zu Käufen zu bewegen, erklärte Wilson. An der tonangebenden US-Börse zeichnete sich am Dienstag zuletzt ebenfalls ein Handelsstart mit Verlusten ab.

Den Börsen in Frankreich und Großbritannien erging es nicht besser: In Paris büßte der CAC 40 um 0,38 Prozent ein und stand bei 5120,45 Punkten. Der britische FTSE 100 blieb so gut wie unverändert bei 7171,80 Punkten.

Aus Branchensicht gab es viele Verlierer und nur wenige Gewinner. Am besten schlug sich der Rohstoffsektor mit einem Plus von einem Prozent. Aktien von Telekommunikationsunternehmen gehörten mit einem Verlust von 0,69 Prozent zu den Schlusslichtern. Die Papiere der spanischen Telefonica verloren rund 1,5 Prozent und auch die Aktien der Deutsche Telekom mussten einen Verlust von mehr als 1 Prozent hinnehmen.

Dank guter Buchungsdaten für den Sommer kletterten die Aktien von Tui in London mit 1687 Pence auf ein Rekordhoch. Auch in Frankfurt legten die Papiere des Tourismuskonzerns um über 5 Prozent auf das höchste Niveau seit 2008 zu. Der Start ins Geschäftsjahr 2017/2018 war mit einem lukrativen Verkauf von drei Riu-Hotels gut gelaufen. Seit der Fusion mit Tui Travel im Jahr 2014 ist der Hauptmarkt für die Tui-Aktie die Londoner Börse. Das ehemalige MDax -Mitglied ist dort im FTSE 100 gelistet.

Der französische Kering -Konzern musste dagegen Federn lassen an der Börse: Im vergangenen Jahr legten die Franzosen zwar dank guter Geschäfte mit ihren exklusiven Marken wie Gucci und Yves Saint Laurent einen kräftigen Umsatz- und Gewinnsprung hin. Trotzdem verlor die Aktie rund 1,6 Prozent und war somit Schlusslicht im CAC 40. Das Papier hatte im vergangenen Jahr kräftig zugelegt./elm/tav/das

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Telekom Aktie

  • 14,57 EUR
  • +0,13%
19.10.2018, 14:46, Xetra
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu Deutsche Telekom

Deutsche Telekom auf übergewichten gestuft
kaufen
41
halten
16
verkaufen
2
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Telek... (16.516)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Telekom" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten