Aktien Europa Schluss: Gewinne - Vodafone springen hoch

dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach einer dreitägigen Verlustserie haben die europäischen Börsen am Donnerstag fester geschlossen. Neben dem zumindest vorläufigen Aufschub eines westlichen Militärschlags in Syrien stützte die Entspannung an Asiens Aktienmärkten. Zudem zeigte sich die Wall Street freundlich. Gute US-Daten zum Arbeitsmarkt und zur Wirtschaftsentwicklung, die nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) auf eine Drosselung der US-Anleihekäufe durch die Notenbank Fed schon im September hindeuten, traten in den Hintergrund. In Europa standen die euphorisch aufgenommenen Pläne von Vodafone zum Verkauf des Anteils an Verizon Wireless im Fokus.

Der EuroStoxx 50 beendete den lange richtungslosen Handelstag 0,57 Prozent höher bei 2.758,31 Punkten. In Paris gewann der Cac 40 0,65 Prozent auf 3.986,35 Punkte, während der Londoner FTSE 100 um 0,82 Prozent auf 6.483,05 Punkte zulegte. Der Mailänder FTSE MIB setzte dank positiver Konjunkturnachrichten seine schon vortags gestartete Erholung fort und gewann 0,97 Prozent.

Im Euro-Krisenland Italien war die Zuversicht der Verbraucher im August weiter gestiegen und hatte den besten Wert seit knapp zwei Jahren erreicht. Auch die Stimmung in den Unternehmen hatte sich überraschend deutlich verbessert. Zudem verschaffte sich die am Rand einer Krise stehende Regierung mit der Abschaffung einer umstrittenen Immobiliensteuer Luft./gl/he

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten