Aktien Europa Schluss: Nach Vortagesrally Verluste im flauen Handel

dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes sind in einem flauen Handel zum Wochenschluss wieder unter Druck geraten. Nachdem am Donnerstag erfreuliche US-Arbeitsmarktdaten noch eine Rally ausgelöst hatten, machten Anleger am Freitag nun Kasse. Insgesamt aber bewegte sich das Geschehen in ruhigen Bahnen, da die New Yorker Wall Street wegen der Feierlichkeiten rund um den morgigen Unabhängigkeitstag geschlossen geblieben war.

Der EuroStoxx 50 fiel um 0,77 Prozent auf 3294,38 Punkte. Auf Wochensicht aber ergibt sich für den Leitindex der Eurozone ein Plus von 2,82 Prozent. In Paris sank der französische Leitindex Cac 40 am Freitag um 0,84 Prozent auf 5007,14 Punkte. In London ging es für den FTSE 100 um 1,33 Prozent auf 6157,30 Zähler abwärts.

Derweil blickten die Anleger zum Wochenschluss wieder mit Sorgen gen USA. Das Land kämpft weiter mit einem dramatischen Anstieg der Corona-Fälle. Mit rund 52 300 Neuinfektionen binnen 24 Stunden wurde laut Zahlen der Johns-Hopkins-Universität am Donnerstag (Ortszeit) ein neuer Höchststand erreicht. Präsident Donald Trump versuchte zu beschwichtigen: Er begründete den rasanten Anstieg damit, dass weitaus mehr auf das Virus getestet werde. Kritiker teilen Trumps Erklärung nicht und verweisen unter anderem auf eine steigende Zahl von Krankenhauseinweisungen. Sie werfen dem Präsidenten vor, das Infektionsgeschehen herunter zu spielen./la/nas

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CAC 40 Index

  • 4.889,52 Pkt.
  • +0,08%
07.08.2020, 18:05, Euronext Indices

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf CAC 40 (2.199)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "CAC 40" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten