Aktien Frankfurt Eröffnung: Milliardenschwere Hilfspakete treiben Erholung voran

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Milliarden-Hilfen des Internationalen Währungsfonds (IWF) zur Eindämmung der Corona-Epidemie haben Anlegern am Donnerstagmorgen Mut gemacht. Der Dax stieg im frühen Handel um knapp ein halbes Prozent auf 12 185,18 Punkte und setzte damit die Erholung der vergangenen beiden Tage fort.

Um ärmeren Staaten und Schwellenländern zu helfen, den wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Epidemie zu begegnen, stellt der IWF insgesamt 50 Milliarden US-Dollar (44,9 Mrd Euro) für Notkredite zur Verfügung. Zudem stellt das US-Repräsentantenhaus für den Kampf gegen das neuartige Coronavirus 8,3 Milliarden Dollar bereit.

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel rückte um 0,8 Prozent auf 26 302,82 Punkte vor. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone legte um ein halbes Prozent zu./bek/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.274,51 Pkt.
  • +0,20%
23.04.2021, 17:15, Citi Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (174.678)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten