Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Frankfurt: Etwas erholt - Kursgewinne im Dax, MDax und TecDax

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Freitagnachmittag nach zwei schwächeren Handelstagen wieder etwas zugelegt. Zuletzt gewann der deutsche Leitindex 0,20 Prozent auf 13 324,93 Punkte. Auf Wochensicht deutet sich damit jedoch ein Minus von 0,8 Prozent an.

Noch am Dienstag hatte der Dax ein Rekordhoch bei 13 596 Punkten erreicht. Diese Höhenluft habe den Anlegern zunächst nicht gut getan und einige hätten kalte Füße bekommen, kommentierte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Nun werde sich zeigen, ob es genügend Käufer gebe, um einen erneuten Angriff auf die runde Marke von 13 500 Punkten zu starten. "Wenn nicht, kann man von einem Fehlausbruch und einer Trendwende nach unten sprechen", so der Experte.

Für den MDax der mittelgroßen deutschen Börsenwerte ging es am Freitag um 0,56 Prozent auf 27 016,17 Punkte hoch. Der TecDax gewann 0,69 Prozent auf 2653,19 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand mit 0,52 Prozent im Plus.

Der Euro hält die Anleger weiter in Atem. Mit vielen exportabhängigen Unternehmen gilt der Dax als besonders sensibel für starke Bewegungen des Euro zum Dollar. Wertet der Euro auf, können sich die Wettbewerbschancen der Exporteure verschlechtern. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2430 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,2407 (Mittwoch: 1,2352) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8060 (0,8096) Euro.

Jüngste Konjunkturdaten aus den USA hinterließen am Devisenmarkt bislang kaum Spuren. Die US-Wirtschaft war im vierten Quartal 2017 langsamer gewachsen als von Experten erwartet. Dagegen hatten die Auträge für langlebige Güter stärker zugelegt als gedacht. Anleger achten zudem auf Aussagen von US-Präsident Donald Trump, der derzeit auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos spricht. Trump hatte zuletzt erneut protektionistische Töne angeschlagen und damit den Dollar geschwächt, dann aber die jüngsten Aussagen seines Finanzministers relativiert und sich für einen starken Kurs des US-Dollar ausgesprochen.

An der Dax-Spitze erholten sich die Aktien von HeidelbergCement mit plus 1,39 Prozent etwas von ihrer jüngsten Schwäche. Dahinter folgten die eher als defensiv eingestuften Werte von Henkel und Fresenius SE mit plus 1,27 Prozent und plus 1,24 Prozent.

Die Aktien des Ticket-Verkäufers und Veranstalters CTS Eventim erreichten mit 42,06 Euro ein Rekordhoch und legten damit weit vorne im MDax um 2,24 Prozent zu. Börsianer sehen in dem ungebrochenen Trend weg vom traditionellen Ticketvertrieb hin zur Online-Vermarktung den Hauptgrund für den Börsenerfolg von CTS. Die Anteile des angeschlagenen Möbelhändlers Steinhoff sprangen an der Index-Spitze nach Ankündigung weiterer Schritte zur Stabilisierung der Geschäfte um fast 6 Prozent hoch.

Die Papiere von Salzgitter gaben indes um gut 1 Prozent nach. Die US-Bank JPMorgan hatte die Anteile des Stahlherstellers nach ihrer jüngsten Kursrally von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft.

Mit neuen Wachstumsperspektiven zieht der Solarkonzern SMA Solar derzeit viele Anleger auf seine Seite. Am Freitag legten die Aktien während eines Kapitalmarkttages den dritten Tag infolge zu - mit einem Plus von zuletzt mehr als 8 Prozent auf 42,30 Euro sind nun die Verluste seit der Gewinnwarnung aus dem November wettgemacht.

An der SDax-Spitze gewannen die Aktien des Schienenlogistikers VTG knapp 4 Prozent. Händler sagten, die Probleme beim geplanten Kauf des Waggonvermieters Nacco seien inzwischen eingepreist. Am Vorabend hatte der Vorstand der VTG mitgeteilt, dass die Übernahme wohl nur unter erheblichen Auflagen vollzogen werden kann.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite leicht von 0,39 Prozent am Vortag auf 0,40 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,17 Prozent auf 139,62 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,22 Prozent auf 159,92 Punkte./ajx/she


Von Achim Jüngling, dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX Index

  • 11.454,10 EUR
  • +0,41%
15.11.2018, 23:03, BNP Paribas Indikation
CitiFirst Blog

Zugehörige Derivate auf DAX (198.134)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten