Aktien Frankfurt Schluss: Gewinnwarnungen lassen den SDax absacken

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Einige Gewinnwarnungen deutscher Konzerne haben am Donnerstag die Stimmung der Anleger weiter eingetrübt. Der hiesige Leitindex Dax knüpfte an seine jüngsten Verluste an und gab um 0,33 Prozent auf 12 332,12 Punkte nach. Der MDax , der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, sank um 0,24 Prozent auf 25 757,96 Punkte.

Bereits am Dienstag hatte eine Gewinnwarnung des Chemieriesen BASF den Anlegern die weltweiten wirtschaftlichen Risiken wieder stärker vor Augen geführt. Die Angst, sich das nächste Opfer einer trüben Konjunktur ins Depot zu legen, verhindere jedes Engagement, schrieb Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets.

Am Donnerstag sorgten vor allem der Abfüllanlagenhersteller Krones , die Deutsche Beteiligungs AG und der Maschinenbauer Aumann für negative Schlagzeilen. Alle drei Unternehmen senkten ihre Geschäftsziele. Die Konzerne sind allesamt im Nebenwerteindex SDax gelistet, der um 1,44 Prozent absackte./la/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu SDAX Index

  • 13.932,00 EUR
  • +1,20%
27.11.2020, 22:00, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf SDAX (453)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "SDAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten