Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Frankfurt Schluss: Neue Hoffnung im Zollstreit treibt Erholung an

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein neuer Hoffnungsschimmer im Zollstreit zwischen den USA und China hat dem Dax am Mittwoch frische Aufwärtsimpulse beschert. Nach zwei schwachen Handelstagen erholte sich der deutsche Leitindex mit plus 1,16 Prozent wieder spürbar. Bei einem Schlussstand von 13 140,57 Punkten eroberte er damit nicht nur die Marke von 13 000 Punkten zurück, sondern auch gleich die nächste Hunderterschwelle. Der MDax legte um 1,28 Prozent auf 27 241,08 Punkte zu.

Es waren neuerliche Spekulationen über den Handelsstreit, die die Erholung befeuerten. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg an diesem Tag nun aus informierten Kreise berichtete, soll es doch wieder eine Annäherung zwischen den Streitparteien geben.

Das reichte den Anlegern, um wieder ins Risiko zu gehen und Aktien zu kaufen. Der Tag rückt näher, ab dem die USA neue Strafzölle auf chinesische Waren geplant haben. "Die Zeit tickt, um dies noch zu verhindern", sagte ein Börsianer unter Verweis auf den 15. Dezember./ck/fba

Das könnte Sie auch interessieren
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (186.560)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten