Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AKTIEN IM FOKUS: Abstufung durch Mainfirst belastet Kion und Jungheinrich

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein negativer Kommentar des Investmenthauses Mainfirst hat am Montag die Kurse von Kion und Jungheinrich belastet. Auf Tradegate gaben Kion um 1 Prozent nach im Vergleich zum Xetra-Schluss am Freitag. Hier droht der Rückfall auf ein neues Tief seit Jahresanfang. Jungheinrich verloren knapp 1 Prozent und könnten sogar auf ein Vierjahrestief fallen.

Analyst Daniel Gleim von Mainfirst bezweifelte, dass sich Kion längerfristig von den schwachen Endmärkten abkoppeln kann. Er reduzierte die Prognosen für den europäischen Markt der Industriefahrzeuge kräftig. Daher machte er auch für Jungheinrich Risiken aus. Die Frage sei nun, ob beide Staplerhersteller die Jahresziele erreichen können. Er stufte beide Titel von "Outperform" auf "Neutral" ab./bek/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu KION GROUP AG Aktie

  • 49,35 EUR
  • +2,62%
19.09.2019, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu KION GROUP AG

KION GROUP AG auf übergewichten gestuft
kaufen
30
halten
15
verkaufen
8
56% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 49,30 €.
alle Analysen zu KION GROUP AG

Zugehörige Derivate auf KION GROUP AG (3.980)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "KION GROUP AG" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten