AKTIEN IM FOKUS: Lufthansa & Co profitieren von IAG-Aussagen zu Viruskrise

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Zuversichtliche Äußerungen des IAG -Chefs Willie Walsh zu den Folgen der Coronavirus-Krise hat die Erholung der Aktien von Fluggesellschaften am Mittwoch angetrieben. Der Manager sagte auf einer Branchenkonferenz, dass aktuell kaum Folgen der Coronavirus-Krise erkennbar seien, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete.

Die IAG-Aktien zogen daraufhin um rund 5 Prozent an. Die Papiere der Lufthansa bauten ihre Gewinne aus und stiegen zuletzt um 4,75 Prozent. In Paris stiegen die Aktien der Air France-KLM um 4,78 Prozent.

Die Aktien von Fluggesellschaften waren im Zuge des Ausbruchs der neuen Lungenkrankheit in China stark unter Druck geraten. Investoren befürchteten Belastungen durch weniger Tourismus und Geschäftsflüge. Zahlreiche Airline strichen zudem Flüge von und nach China./mis/jha/


dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Lufthansa Aktie

  • 8,65 EUR
  • +8,83%
06.04.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Lufthansa

Lufthansa auf übergewichten gestuft
kaufen
51
halten
28
verkaufen
12
56% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 8,75 €.
alle Analysen zu Lufthansa
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Lufthansa (13.431)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Lufthansa" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten