Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien New York: Dow wieder freundlich - Hin und Her im Handelskonflikt

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Das Auf und Ab an den US-Börsen ist zur Wochenmitte weitergegangen. Immer wieder ändert sich rasant die Großwetterlage in Sachen Handelskonflikt zwischen den USA und China. Nach einem Rekordhoch des Dow Jones Industrial in der vergangenen Woche und zuletzt zwei verlustreichen Tagen haben die Anleger am Mittwoch wieder mehr Zutrauen gefasst. Der Dow rückte im frühen Handel um 0,66 Prozent auf 27 684,50 Punkte nach oben.

So sollen die Gespräche der USA mit China trotz der zugespitzten politischen Krise konstruktiv weiterlaufen. Die beiden Großmächte kämen in ihren Verhandlungen voran, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise. Die Bemerkungen von US-Präsident Donald Trump vom Dienstag, wonach sich eine Einigung noch hinziehen könnte, seien nicht so zu verstehen, dass die Gespräche feststeckten, hieß es.

Angesichts dieser Nachrichtenlage greifen Anleger nach den jüngsten Kurseinbußen nun wieder nach Aktien: Der marktbreite S&P 500 erholte sich um 0,63 Prozent auf 3112,67 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 stieg um 0,63 Prozent auf 8306,39 Punkte./bek/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 28.162,00 Pkt.
  • +0,04%
13.12.2019, 23:14, Deutsche Bank Indikation
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (29.555)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten