Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien New York Schluss: Nervöse Anleger schicken US-Börsen auf Talfahrt

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen sind am Donnerstag unter neuen Abwärtsdruck geraten. Sie sackten wieder so deutlich ab wie in der Woche zuvor. Anleger befürchten deutlicher steigende Zinsen, nachdem die US-Notenbank auf ihrer jüngsten Sitzung über eine weitere Verschärfung der Geldpolitik diskutiert hatte. Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten verstärkten diese Sorgen noch. Zugleich seien die Investoren beunruhigt mit Blick auf die weltweite Wirtschaft, hieß es am Markt. Denn nach wie vor ist ein Ende des Handelskonflikts zwischen den USA und insbesondere China nicht in Sicht.

Der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial sackte letztlich um 1,27 Prozent auf 25 379,45 Punkte ab, konnte sich damit aber etwas von seinem Tagestief erholen. Der marktbreite S&P 500 gab um 1,44 Prozent auf 2768,78 Punkte nach. Der Technologie-Index Nasdaq 100 büßte 2,23 Prozent auf 7116,09 Zähler sein.

Konjunkturseitig hatte sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im bisherigen Oktoberverlauf etwas weniger als erwartet eingetrübt. Zudem war die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe etwas deutlicher gesunken als prognostiziert./ck/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 24.750,00 Pkt.
  • +1,60%
18.01.2019, 23:14, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (30.432)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten