Aktien New York Schluss: Verluste - Zunehmender Verkaufsdruck vor Handelsende

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Dienstag allesamt Verluste verbucht. Vor allem gegen Handelsschluss kam zunehmend Druck in den Markt. Die technologielastigen Nasdaq-Börsen, die sich zunächst noch in neue Rekordhöhen aufgeschwungen hatten, drehten ebenfalls ins Minus. Börsianer verwiesen vor allem auf besorgniserregende Aussagen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) über stark steigende Arbeitslosigkeit infolge der Covid-19-Krise.

Der Dow Jones Industrial gab letztlich um 1,51 Prozent auf 25 890,18 Punkte nach und schloss damit knapp über seinem kurz zuvor erreichten Tagestief. Die 200-Tage-Linie bleibt damit weiterhin eine Hürde für den US-Leitindex. Diese Linie gilt unter charttechnisch interessierten Anleger als wichtiger Indikator für den längerfristigen Trend. Der breiter gefasste S&P 500 sank um 1,08 Prozent auf 3145,32 Zähler.

Der technologielastige Nasdaq 100 , der zeitweise etwas über 10 700 Punkten ein neues Rekordhoch markiert hatte, beendete den Handel mit minus 0,75 Prozent auf 10 524,01 Punkte./ck/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 27.960,00 Pkt.
  • +0,68%
12.08.2020, 23:13, Deutsche Bank Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (26.512)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten