Aktien Osteuropa Schluss: Teils deutliche Gewinne

dpa-AFX

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag teilweise klar im Plus geschlossen. Starke Aufschläge gab es vor allem in Warschau.

Dort stieg der Wig-20 um 1,71 Prozent auf 2128,49 Punkte. Für den breiter gefassten Wig ging es um 1,38 Prozent auf 63 095,13 Zähler nach oben. Unter den umsatzstärksten Aktien zogen Allegro um 6,1 Prozent an.

Das tschechische Leitbarometer PX legte um 0,78 Prozent auf 1130,52 Punkte zu. In Prag gingen die Kursaufschläge quer durch die Branchen. Im Finanzbereich konnten die Aktionäre der Moneta Money Bank ein Plus von 0,9 Prozent verbuchen. Die Aktien des Telekomunternehmens O2 C.R. stiegen um 1,5 Prozent.

In Budapest gewann der Bux 0,95 Prozent auf 45 862,01 Zähler. Unter den Index-Schwergewichten zogen OTP Bank um 3 Prozent an. Die Anteilscheine des Pharmakonzerns Gedeon Richter aber gaben um 0,6 Prozent nach.

Ungarns Notenbank wird im Kampf gegen eine steigende Inflation möglicherweise schon im Juni die Zinsen anheben. Es wäre in der Europäischen Union das erste Land, in dem im Zuge einer Erholung von der Corona-Krise Schlüsselsätze erhöht werden. Notenbank-Vizechef Barnabas Virag sagte, dass die Geldpolitik ab kommenden Monat mit einer vollständigen Öffnung der Wirtschaft in eine neue Phase eintrete. "Und es ist es wert, die Möglichkeit einer Anhebung des Basissatzes schon im Juni zu prüfen", erläuterte er.

In Moskau rückte der RTS um 0,16 Prozent auf 1551,36 Punkte vor./ste/sto/APA/la/he

Kurs zu RTS Index

  • 1.679,02 Pkt.
  • +0,82%
16.06.2021, 17:51, Moscow Exchange Indices

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "RTS" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten