Allianz übernimmt Sach-Tochter von britischer Aviva in Italien

Reuters

München (Reuters) - Die Allianz verstärkt ihr Schaden- und Unfall-Geschäft in Italien.

Der Münchner Versicherungsriese übernimmt für 330 Millionen Euro Aviva Italia, die Sachversicherungssparte des britischen Konkurrenten Aviva, wie beide Parteien am Donnerstag mitteilten. Die Hälfte des Brutto-Prämienvolumens von rund 400 Millionen Euro entfällt auf die Autoversicherung, die in Italien als lukrativ gilt. Aviva Italia kommt mit ihren rund 500 Vertretern auf einen Marktanteil von einem Prozent. Die Allianz festige mit dem Zukauf ihre Position als Nummer drei im italienischen Schaden- und Unfallversicherungs-Markt, hieß es in der Mitteilung.

Der britische Versicherer ist dabei, sich aus den Ländern in Kontinentaleuropa zu verabschieden und sich auf den Heimatmarkt, Irland und Kanada zu konzentrieren. Für das Frankreich-Geschäft hatte vor kurzem der französische Rivale Macif Aema für 3,2 Milliarden Euro den Zuschlag bekommen, die Allianz hatte sich dafür ebenfalls interessiert.

Das Lebensversicherungs-Geschäft von Aviva in Italien geht gleichzeitig an die französische CNP Assurances, wie die Briten weiter mitteilten. CNP zahlt 543 Millionen Euro für 51 Prozent der Anteile, der Rest gehört weiterhin der Mailänder Großbank UniCredit. Die Allianz hält sich bei Übernahmen im Leben-Bereich wegen der Dauerniedrigzinsen zurück. Insgesamt hat Aviva mit dem Ausstieg aus Italien nach eigenen Angaben rund 1,3 Milliarden Euro erlöst.

Der Verkaufsprozess für die Tochter in Polen läuft Insidern zufolge noch. Auch hier sei die Allianz neben der italienischen Generali und der niederländischen NN Group noch im Rennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Allianz Aktie

  • 216,30 EUR
  • -0,43%
15.04.2021, 10:29, Xetra

onvista Analyzer zu Allianz

Allianz auf übergewichten gestuft
kaufen
29
halten
9
verkaufen
4
69% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 216,30 €.
alle Analysen zu Allianz
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Allianz (17.593)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten