Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Am Mittwoch werden die Märkte wieder auf dem Kopf stehen!

Harald Weygand

Am Mittwoch ist US Leitzinsentscheid. Der Markt hat eine weitere US Leitzinssenkung voll eingepreist. Es ist aus Sicht der Anleger also wichtig, dass die FED unter Jerome Powell auch liefert. Und es wird wieder wichtig sein, mit welchen Worten Powell einen möglichen Zinsschritt kredenzt. Seit Monaten äußert sich Powell im Gegensatz zu Draghi sehr zurückhaltend.

Achtung! Leitzinstermintage sind "Der Hase und der Igel" Tage. Man kann sie beobachten, aber m.E. besser nicht aktiv traden.

In dem Märchen "Der Hase und der Igel" liefert sich der Hase mit dem Igel unzählige Wettrennen von Punkt A nach Punkt B und muss feststellen, dass der Igel (scheinbar) immer vor ihm eingetroffen ist. Er verliert das Rennen immer aufs Neue. Genau so ist es mit dem Intradayhandel insbesondere an solch wichtigen Wirtschafts- und Finanzterminen. Der Daytrader positioniert sich und es dauert nicht lange und die Kurse drehen und laufen gegen die Position des Traders.

Knock-Outs zum Goldpreis

In beiden Richtungen mit festem Hebel Goldpreis handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Goldpreis-Rohstoff wird steigen
Goldpreis-Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Ohnehin bin ich ein Fan des etwas größeren Zeitfensters. Sprich der Handel von Trends, die Tage bis Wochen andauern.

Anbei die Intradayverläufe von DAX, Gold und Euro (in US-Dollar) vom Tag des EZB Leitzinsentscheids zurückliegende Woche.

Um 13:45 Uhr war Leitzinsentscheid. Alle relevanten Informationen wurden veröffentlicht. Die Kurse bewegten sich deutlich in eine Richtung. Mit der Pressekonferenz mit Drahgi ab 14:30 Uhr kam es zu starken Trendbewegungen in die gegensätzliche Richtung, obwohl keine neuen Informationen bekannt wurden.

Also nochmal: Am Mittwoch sinnvollerweise intraday besser die Füße still halten.

DAXGoldEUR/USD - Der Euro

"Der Hase und der Igel"

(© GodmodeTrader 2019 - Autor: Harald Weygand, Head of Trading)

Hinweis: Die Inhalte der Kolumnen dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Für den Inhalt der Kolumne ist allein der jeweilige Autor verantwortlich.
Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
Harald Weygand Harald Weygand Head of Trading bei GodmodeTrader.de

Harald Weygand entschied sich nach dem Zweiten Staatsexamen in Medizin, einer weiteren wirklichen Leidenschaft, dem charttechnischen Analysieren der Märkte und dem Trading, nachzugehen.

Nach längerem, intensivem Studium der Theorie ist Weygand als Profi-Trader seit 1998 am Markt aktiv. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer der BörseGo AG und des Portals www.GodmodeTrader.de . Dort ist er für das charttechnische Coverage von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Devisen und Anleihen sowie die fachliche Führung des Traderteams zuständig.

Über die Branche hinaus bekannt ist der Profi-Trader für seine Finanzmarktanalysen sowie aufgrund seiner Live-Analysen auf Anlegerveranstaltungen und Messen. Weygand ist zudem gern gesehener Interviewgast bei N24, n-tv und dem Deutschen Anlegerfernsehen.

GodmodeTrader.de

Kurs zu Goldpreis Rohstoff

  • 1.491,40 USD
  • -0,11%
15.10.2019, 09:26, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Goldpreis (Spo... (22.365)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Goldpreis" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie von steigenden Rohstoff-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten