Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ANALYSE/Barclays: Bei Apple gibt es noch viel zu ernten - 'Overweight'

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die britische Investmentbank Barclays traut den Aktien des "iPhone"-Konzerns Apple noch einiges zu. "Es gibt noch viel zu ernten", schrieb Analyst Mark Moskowitz in einer am Donnerstag vorgelegten Studie. Er nahm die Bewertung der Papiere mit "Overweight" und einem Kursziel von 150 US-Dollar auf. Damit sieht er etwa ein Drittel Luft nach oben.

Der Analyst hob das Wachstum des Konzerns positiv hervor. Die Technologie von Apple sowie das Ökosystem an Diensten und Produkten hätten eine Bindung zu den Kunden geschaffen, die nur schwer zu brechen sei. Diese Kundentreue dürfte das überdurchschnittliche Wachstum vorantreiben und ermögliche es dem Unternehmen zudem, bei künftigen Produkten - was auch immer diese sein würden, ob Heimroboter, Cloud-Dienste, Smart Cars - erfolgreich zu sein.

Positiv sei zudem die erneute Preismacht beim "iPhone". Die Telekomunternehmen schienen bereit zu sein, sich den Preis für die Geräte mit den Kunden zu teilen. Dies bedeute, dass es für den "iPhone"-Preis eine robuste Unterstützung gebe, während ein guter Teil des Smartphone-Marktes unter die 200-Dollar-Grenze rutsche.

Entsprechend der Einstufung "Overweight" rechnen die Analysten von Barclays Capital damit, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten im Vergleich zu den anderen Titeln im beobachteten Sektor überdurchschnittlich entwickeln wird./mis/he

Analysierendes Institut Barclays Capital.

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige
Expertenprofil
dpa-AFX

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 49 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

Kurs zu BARCLAYS PLC. Aktie

  • 215,50 GBp
  • +0,60%
20.04.2018, 17:35, London Stock Exchange

Weitere Werte aus dem Artikel

Apple Aktie 166,41 USD-3,69%
FTSE 7.368,17 Pkt.+0,53%
CitiFirst Blog
Knock-Out Call auf BARCLAYS PLC. Anzeige

Passende Knock-Out Call auf BARCLAYS PLC. gibt es im Derivate-Finder.

Knock-Out Put auf BARCLAYS PLC.

Passende Knock-Out Put auf BARCLAYS PLC. gibt es im Derivate-Finder.

Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de.

onvista Analyzer zu BARCLAYS PLC.

BARCLAYS PLC. auf halten gestuft
kaufen
5
halten
3
verkaufen
7
20% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 71,91 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf BARCLAYS PLC. (392)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BARCLAYS PLC." wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten