Arbeiten am Brennerbasistunnel werden zunächst eingestellt

dpa-AFX

INNSBRUCK (dpa-AFX) - Wegen der Coronakrise werden die Bauarbeiten am Brennerbasistunnel vorübergehend auch von österreichischer Seite eingestellt. Das kündigte der Chef der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Andreas Matthä, im Interview mit der Wiener Zeitung "Kurier" an. Die ÖBB reagierten damit auf einen ähnlichen Schritt auf italienischer Seite. Außerdem würden die strengen behördlichen Vorschriften zur Bekämpfung der Ausbreitung des Virus speziell im Bundesland Tirol berücksichtigt. Damit sei eine zuletzt auf 2028 terminierte Eröffnung des längsten Eisenbahntunnels der Welt sehr fraglich geworden, hieß es. Inklusive der bereits bestehenden Umfahrung von Innsbruck wird der Tunnel 64 Kilometer lang werden. Er soll den Auto- und Lastwagenverkehr über den Brennerpass vermindern./mrd/DP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE MIB Index

  • 16.799,30 EUR
  • -0,85%
01.04.2020, 11:03, BNP Paribas Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

ATX 1.996,06 Pkt.+0,69%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE MIB (453)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE MIB" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "FTSE MIB" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten