Arztpraxen bekommen Ende April keinen Astrazeneca-Impfstoff

Reuters

Berlin (Reuters) - Die Arztpraxen in Deutschland erhalten in der letzten Aprilwoche keinen Astrazeneca-Impfstoff mehr.

Arztpraxen bekommen Ende April keinen Astrazeneca-Impfstoff

Es seien in der Tat Dosen des Herstellers weggefallen, bestätigte das Gesundheitsministerium am Freitag gegenüber Reuters. Insgesamt sollen die Praxen in der 17. Kalenderwoche - also zwischen dem 26. April und 2. Mai - gut zwei Millionen Impfdosen erhalten. Diese kommen dem Ministerium zufolge nun ausschließlich von Biontech, das zuletzt zusätzliche Lieferungen zugesagt hatte.

Beim Impfgipfel vor einem Monat waren den Praxen für die letzte Aprilwoche sogar über drei Millionen Dosen in Aussicht gestellt worden, also eine Million mehr als jetzt geplant. Das Ministerium verwies hier auf die Unsicherheiten bei den Zusagen der Hersteller.

In den Impfzentren sind zudem für die Aprilwochen jeweils gut zwei Millionen Dosen eingeplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ASTRAZENECA PLC Aktie

  • 53,81 USD
  • +0,61%
07.05.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu ASTRAZENECA PLC

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "ASTRAZENECA PLC" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten