Astrazeneca in Griechenland von nun an für alle über 30

dpa-AFX

ATHEN (dpa-AFX) - Der Impfstoff Astrazeneca wird in Griechenland fortan an Menschen über 30 verimpft. Das teilte das griechische Impfkomitee am Freitag mit. Bisher war das Vakzin wegen europaweit vermehrter Fälle von Thrombosen in Hirnvenen in Griechenland nur an Personen zwischen 60 und 64 Jahren verabreicht worden.

Mit der jetzigen Entscheidung geht Griechenland einen eigenen Weg; die EU-Arzneimittelbehörde EMA hatte sich am Mittwoch für eine uneingeschränkte Nutzung des Impfstoffs ausgesprochen. Auch andere Länder weichen jedoch von der EMA-Empfehlung ab, etwa Deutschland, wo der Impfstoff mittlerweile nur noch an über 60-Jährige vergeben wird.

Grund für die Debatte um Astrazeneca sind seltene Fälle von Blutgerinnseln in Hirnvenen nach einer Impfung mit dem Stoff, die anscheinend vor allem jüngere Frauen betreffen. Die aktuellen Daten, internationalen Empfehlungen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu Astrazeneca würden weiterhin eng verfolgt, teilte das griechische Impfkomitee dazu mit.

In Griechenland sind von den rund 11 Millionen Einwohnern Stand Freitag mehr als 2 Millionen Menschen mindestens einmal geimpft. Über 700 000 Menschen haben bereits eine zweite Impfung erhalten./axa/DP/stw

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu AstraZeneca Aktie

  • 7.852,00 GBp
  • +0,84%
13.05.2021, 17:36, London Stock Exchange

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu AstraZeneca

AstraZeneca auf übergewichten gestuft
kaufen
37
halten
13
verkaufen
16
56% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 90,61 €.
alle Analysen zu AstraZeneca
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf AstraZeneca (527)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten