Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AT&T: Paul Singers Hedgefonds Elliott springt an Bord – „Historische Wertsteigerung möglich“ – So sieht das ambitionierte Kursziel bis 2021 aus

onvista
AT&T: Paul Singers Hedgefonds Elliott springt an Bord – „Historische Wertsteigerung möglich“ – So sieht das ambitionierte Kursziel bis 2021 aus

Der US-Telekom-Gigant AT&T hat einen neuen prominenten wie kontroversen Investor in seinen Reihen. Der Hedgefonds Elliott unter der Leitung von Paul Singer hat AT&T-Aktien im Wert von 3,2 Milliarden Dollar erworben. Das entspricht etwa 1,2 Prozent der gesamten Marktkapitalisierung des Konzerns, die momentan bei knapp 265 Milliarden Dollar liegt.

Aus Sicht der Elliott Management Corporation besteht bei AT&T das Potenzial für eine „historische Wertsteigerung“. In einem Brief an den Verwaltungsrat des Kommunikationsdienstleisters wurde ein Konzept zum Erreichen dieses Ziels skizziert.

Ziel für die Aktie: 60 Dollar bis 2021

Elliott sagte in einer beigefügten Pressemitteilung, dass das Unternehmen seiner Meinung nach mindestens 60 US-Dollar pro Aktie wert sein könnte. Momentan notiert das Papier vorbörslich bei 38,35 Dollar mit einem Plus von 5,8 Prozent nachdem der Einstieg von Elliott bekannt wurde.

„Der Zweck des heutigen Schreibens ist es, unsere Gedanken darüber zu teilen, wie AT & T sein Geschäft verbessern und eine historische Wertsteigerung für seine Aktionäre erzielen kann“, heißt es in dem Schreiben. „Elliott ist davon überzeugt, dass AT & T durch schnell umsetzbare Initiativen – verstärkte strategische Ausrichtung, verbesserte operative Effizienz, einen formellen Rahmen für die Kapitalallokation und verbesserte Führung und Kontrolle – bis Ende 2021 einen Wert von über 60 USD pro Aktie erzielen kann.“

Zweifel an der Time Warner Übernahme geäußert

Das Elliott-Team äußerte sich besorgt über die kürzliche Übernahme von Time Warner durch AT & T und warnte: „AT & T muss noch eine klare strategische Begründung dafür abgeben, warum AT & T Time Warner besitzen muss.“ AT&T hat für die Übernahme 85 Milliarden Dollar auf den Tisch gelegt, Experten haben den Kauf zwar als solide Investition beschrieben, jedoch auch daraufhingeweisen, dass das kombinierte Unternehmen jetzt Verbindlichkeiten von 180 Milliarden Dollar hat. Das ist ein Anstieg von 12 Prozent gegenüber vor dem Kauf. „Obwohl es noch zu früh ist, um zu beurteilen, ob AT & T mit Time Warner Mehrwert schaffen kann, bleiben wir in Bezug auf die Vorteile dieser Kombination vorsichtig“, hieß es in dem Brief. „Mit unserer vorsichtigen Einschätzung stehen wir nicht alleine da – Jeff Bewkes, der CEO, der Time Warner an AT & T verkauft hat, bezeichnete die vertikale Integration von Inhalten und Vertrieb kürzlich als“ ziemlich verdächtige Prämisse „.“

Warum hat Elliott Aktien gekauft?

Elliott hat einige Gründe für den Einstieg in AT&T genannt: Die Fusion sei zu einem großen Teil für die Underperformance der Aktie verantwortlich, zudem verfüge der Konzern über erstklassige Vermögenswerte, die mit einem historischen Abschlag gehandelt werden und es wäre weiterhin möglich, mit der Verbesserung im Management und der Betriebsleistung einen erheblichen Mehrwert zu generieren. Das würde zu einem hohen Gewinn für die Aktionäre führen.

Der Faktor Paul Singer

Die Liste der Firmen und Staaten, mit denen sich der Gründer und CEO des Elliott Hedgefonds angelegt hat, ist sehr, sehr lang. Seit 1977 ist Paul Singer mit seinem Geschäftsmodell unterwegs und erfolgreich. Inzwischen wird sein Vermögen auf 3,2 Milliarden Dollar geschätzt. Auf der Forbes-Liste der reichsten Amerikaner 2018 steht er auf Platz 251. Der Milliardär ist bekannt dafür, Anteile an Börsenfirmen zu kaufen und anschließend Veränderungen anzumahnen, bis hin zu radikalen Reformen. Schon Gerüchte um neue Beteiligungen sorgen bei den betroffenen Unternehmen oftmals für Kurssprünge.

onvista-Redaktion

Titelfoto: ramcreations / Shutterstock.com

– Anzeige –

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2019. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu AT & T Aktie

  • 37,16 USD
  • -0,40%
18.09.2019, 00:30, NYSE

onvista Analyzer zu AT & T

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf AT & T (1.271)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten